Vereins- und Bürgerbaum in Neumühl aufgestellt - Ökumenischer Gottesdienst wurde wieder bestens angenommen

In Neumühl wird stets ein offizieller Ladebrief übergeben. V.l. Kaufmannschaft-Vorsitzender Tobias Kierdorf, der diesjährige Schirmherr Bernd Wallhorn, sein Nachfolger Thilo Weydt sowie die Ladebrief-Überreicher Reiner Terhorst und Roswitha Schulz.
Fotos: Jürgen Hovorka
2Bilder
  • In Neumühl wird stets ein offizieller Ladebrief übergeben. V.l. Kaufmannschaft-Vorsitzender Tobias Kierdorf, der diesjährige Schirmherr Bernd Wallhorn, sein Nachfolger Thilo Weydt sowie die Ladebrief-Überreicher Reiner Terhorst und Roswitha Schulz.
    Fotos: Jürgen Hovorka
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Die Aufstellung des Vereins- und Bürgerbaums in Neumühl war wieder ein richtiger Tag der Vereine, Kirchen, Schulen und Institutionen im Stadtteil. Es gab viel Spaß, Abwechslung und Unterhaltung. Der Stadtteil präsentierte sich wieder erneut von seiner besten Seite.

Gestartet wurde der „Neumühl-Tag“ wie in den Jahren zuvor mit einem ökumenischen Gottesdienst, gehalten von den evangelischen Pfarrern Anja Buchmülller-Brand und Michael Hüter sowie dem katholischen früheren Stadtdechanten Bernhard Lücking. Und hier gab es schon den ersten von vielen „Aha-Effekten“ des Tages.

Bühnen-Auflieger war ein Hingucker

Ein fast 15 Meter langer Auflieger, den Benjamin Peelen von der Meidericher Lkw-Spedition Transporte Peelen GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt hatte, war Altarraum, Kirche und Bühne zugleich. Da gab es dann für die zahlreichen Gottesdienstbesucher auf dem Marktplatz viel zu sehen, zu hören und zu staunen. Von starken Frauen, den Reformatorinnen, war die Rede, die ihre Stimme erhoben haben, und von Neumühlern, die ihr Gesicht gezeigt haben für mehr Menschenfreundlichkeit.

Anschließend gab es am Aktionsstand der OfJu und der Neumühler Erklärung ebenfalls Gelegenheit, seine Stimme zu erheben und vor allem sein Gesicht zu zeigen. Fast alle Neumühler Vereine, Parteien und Institutionen trugen zum Gelingen der Baumaufstellung bei. Der über 16 Meter hohe Baum wurde von fast 40 tatkräftigen Helfern auf den Marktplatz geschleppt, um als stolzes Wahrzeichen bis zum „Winterschlaf“ über Neumühl zu ragen.

Neuer Ladebrief an Thilo Weydt überreicht

Schirmherr Bernd Wallhorn hatte allen Grund zur Freude, war es doch ein eindrucksvoller Tag. Im nächsten Jahr wird Thilo Weydt seine Nachfolge antreten, denn er erhielt von der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute den offiziellen Ladebrief zur Schirmherrschaft am 1. Mai 2019.

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften setzte sich übrigen die Kaufmannschaft als Titelverteidiger vor dem Rewe Corziliius-Team und den Pils-Suchern durch.

In Neumühl wird stets ein offizieller Ladebrief übergeben. V.l. Kaufmannschaft-Vorsitzender Tobias Kierdorf, der diesjährige Schirmherr Bernd Wallhorn, sein Nachfolger Thilo Weydt sowie die Ladebrief-Überreicher Reiner Terhorst und Roswitha Schulz.
Fotos: Jürgen Hovorka
Die imposante Bühne von Transporte Peelen war zugleich Altarraum beim ökumenischen Gottesdienst in Neumühl und bot reichlich Platz für die zahlreichen Aktionen.
Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.