BSV Aldenrade-Fahrn feierten einen genialen Einstieg ihres Schützenfestes mit einer Schlagerparty

75Bilder

Traditionsgemäß  eröffnete  der Bürger- und Schützenverein Aldenrade-Fahrn 1837 e.V. sein Schützen- und Volksfest am Freitag im Festzelt am Friedrich Ebert-Platz mit einer großen fantastischen Schlagerparty und einem genialen Showprogramm. Die Auswahl der Sänger und Künstler, die
der BSV Aldenrade-Fahrn dann auch letztendlich verpflichtete,
war wie ein Sechser im Lotto.

Der sogenannte Eisbrecher war kein geringerer als

                     DJ Axel Königshofen.

Königshofen, der aus dem Ruhrpott stammende Groß- und Einzelhandelskaufmann, moderierte die Veranstaltung, und die bereits vorhandene gute Stimmung wurde in der Tat immer besser.
DJ Axel moderierte zum Teil von der Bühne, die er verließ, um
mit den Gästen direkt in Kontakt zu treten. Spätestens hier war
auch erkennbar, da ist ein Profi  am Werk.

Die  Blue Brothers standen in den Startlöchern und legten dann auch sofort los mit ihrer BLUE  BROTHERS  SHOW.
Die zwei in schwarz gekleideten Herren fackelten nicht lange und mischten sich unter das Publikum und hielten den  Gästen das Mikrofon hin. Die Begeisterung  der Gäste war kaum zu bremsen.
Denn einige Gäste hatten sich wohl gedacht, dass sie  diese Chance so schnell nicht wiederbekommen, live mit den Blue Brothers zu singen.

Das Stimmungsbarometer im Festzelt auf dem Friedrich-Ebert-Platz kletterte ununterbrochen nach oben. Es herrschte die totale Begeisterung und die ersten lauten Rufe nach Zugabe waren deutlich zu hören.   
 
Der Popschlagersänger Stefan Leuthen sorgte mit seiner Gesangseinlage, dass das Stimmungsbarometer weiter nach oben kletterte. Das Publikum war super gut drauf. Es folgte sogar eine Polonaise,  die von Stefan Leuthen angeführt wurde. Obwohl die Polonaise noch zu Gange war, riefen die Gäste lautstark nach
Zugabe.

Die TSG  Tanzsportgemeinschaft Rheinhausen stellten mit ihrem fantastischen Bühnenprogramm im Festzelt ihr Können unter Beweis. Die Tanzformationen wurden dem Publikum fabelhaft dargeboten.

Jetzt betrat  OLAF  HENNING  die Bühne.

OLAF  HENNING  wurde mit großer Begeisterung begrüßt und umjubelt. Henning legte auch direkt los, und die Tanzfläche war in wenigen Sekunden rappelvoll. Selbst Olaf Henning war von dem fantastischen Publikum richtig begeistert.

Für den gebürtigen Mülheimer, der auch als absoluter                       Stimmungsgarant bekannt ist. war das ein absolutes Heimspiel.

Mit seinen Hits wie "Cowboy und Indianer", "So eine Nacht" oder
"die Manege ist leer" hatte Olaf Henning die Stimmung im Festzelt zum absoluten Höhepunkt gebracht.  Selbstverständlich durfte  OLAF  HENNING  die Bühne ohne  Zugabe nicht verlassen.

Obwohl alle hier im Festzelt,  im Schweiß gebadet waren, lies es Olaf Henning sich nicht nehmen,  Autogrammkarten zu unterschreiben und an seine Fans zu verteilen. Auch alle Selfie Wünsche mit Ola Henning wurden erfüllt. 

Spätestens hier hätte der leider schon verstorbene Showmaster

                                 HANS  ROSENTHAL  gerufen:

           SIE  SIND  DER  MEINUNG, DASS WAR SPITZE

In eigener Sache:

Leider konnte ich aus technischen Gründen den Artikel und Fotostrecke erst  jetzt  veröffentlichen.

Ich möchte mich hier ausdrücklich für die vorbildliche Gastfreundlichkeit und die fabelhafte Unterstützung
recht herzlich bedanken. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen