PRUNKSITZUNG DER KG MARXLOHER JECKEN
Die Marxloher Jecken feierten im Hotel Montan eine stimmungsvolle und fantastische Prunksitzung

53Bilder

Dieses Jahr steht die Prunksitzung unter dem Motto „WALT DISNEY“, das sich wie jedes Jahr durch unsere gesamte Session zieht. Kevin Getzel,  (Pinz KEVIN I. 2019)  Geschäftsführer der Marloher Jecken, moderierte souverän die Prunksitzung. 

Im Saal des Hotel Montans, im Wohnzimmer des Karnevals, luden letzten Samstag die "KG Marxloher Jecken" zur Prunksitzung. Bei meinem Eintreffen, im Hotel Montan, im  ausverkauften und festlich geschmückten Saal, traf ich auf ein fabelhaftes Publikum und einen sehr zuvorkommenden Gastgeber. 

Nachdem das Publikum das Kinderprinzenpaar mit Standing Ovation empfangen hatte, begrüßte Prinz LUCA II. die anwesenden Gäste im Saal und reichte das Mikrofon weiter an seine Prinzessin, Prinzessin MAYA I. Nach der Begrüßung gab Prinzessin MAYA I. das Mikrofon an die Paginnen CELINA und JANA. Nach der vorbildlichen und höflichen Ansprache gab die Kinderprinzencrew eine musikalische Gesangs- und Tanzeinlage. Mit den Liedern "Was kann schöner sein" und "Wir halten die Welt an" kletterte das Stimmungsbarometer auf "VOLLANSCHLAG". Natürlich forderte das Publikum eine Zugabe, die vom Kinderprinzenpaar auch direkt gegeben wurde. Mit tosendem Applaus wurde die "CREW" verabschiedet.

Das Vingströschen sorgte ebenfalls für eine geniale Stimmung. Sie hatte auch überhaupt kein Problem damit, knallhart über ihr eigenes Übergewicht zu plaudern. Mit Humor und Witz nahm sie sich selbst auf den Arm.  Sie erzählte, was sie im privaten und öffentlichen Lebens alles erlebt hat. Mit dem, was das Vingströschen  plauderte, löste sie beim Publikum Lachsalven aus.
                                                     
                                                      Im Steckbrief auf Facebook steht:
Das Vingströschen ist das schrillste Blümchen, das je ein Botaniker im Rheinland entdeckt hat.

Nachdem das Vingströschen die Bühne verlassen hatte, kündigte Moderator Kevin an, dass es  jetzt sehr laut wird. Denn die RUHRPOTT  GUGGIS standen vor Tür. Bereits beim Einzug in den Saal war erkennbar, dass es den Ruhrpott Guggis bereits unter den Fingernägeln brannte, für die anwesenden Gäste kräftig zu musizieren. Das Publikum war begeistert.

Als die Ruhrpott Guggis den Saal verlassen hatten, musste auch ich die heiligen Hallen der Marxloher Jecken verlassen, um meinen letzten Termin im Huckinger Steinhof wahrzunehmen.

 

Autor:

Detlef Schmidt aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen