Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute blickt nach vorne
Keine Mystik mit Gauklern und Rittersleut'

Buntes und geschäftiges Treiben war ursprünglich an diesem Wochenende auf dem Neumühler Markt angesagt. Das hatten die Neumühler Kaufleute allerdings schon frühzeitig abgesagt.
Fotos: Reiner Terhorst
2Bilder
  • Buntes und geschäftiges Treiben war ursprünglich an diesem Wochenende auf dem Neumühler Markt angesagt. Das hatten die Neumühler Kaufleute allerdings schon frühzeitig abgesagt.
    Fotos: Reiner Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

„Eigentlich“ wäre genau an diesem Wochenende in Neumühl eine ganze Menge los gewesen. Auf dem Terminkalender stand der beliebte Mittelaltermarkt auf dem Hohenzollernplatz und der Holtener Straße, der Neumühl wiederum in die mystische Zeit der Ritter und Gaukler versetzt hätte.

Die Veranstaltung wurde natürlich schon frühzeitig von der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute (AGNK) abgesagt, wie auch alle anderen Groß-Events in diesem Jahr. „Wir haben nicht bis auf den letzten Drücker gewartet, sondern früh für Klarheit und Planungssicherheit gesorgt“, betonen AGNK-Vorsitzender Tobias Kierdorf und seine Stellvertreter Bernd Wallhorn und Markus Corzillius. Der gesamte Vorstand hat mitgezogen und zahlreiche Gespräche mit den Mitgliedern über die Auswirkungen der Pandemie und den künftigen Umgang damit.

Die „Neumühl-Tanne“ im Advent wird in jedem Fall aufgestellt, und mit zahlreichen Sonderaktionen, die unter Einhaltung aller Corona-Regeln ein wenig Licht im dunklen Alltag bringen sollen, will man „psychische Aufbauarbeit“ leisten.

Vieles wird auf
den Weg gebracht

„Wir gehen auf jeden Fall in die Planung für das kommende Jahr“, so Kierdorf. Ob dann alles stattfinden kann., was man wünscht, muss die Entwicklung der nächsten Monate zeigen.
Der Veranstaltungskalender 2021 wird dennoch auf den Weg gebracht, zumal er neben Termintipps ohnehin so etwas wie ein Branchenführer durch das Neumühler Geschäfts- und Vereinsleben ist.

Der Jahresrückblick werde diesmal halt etwas kleiner und sicher traurig ausfallen, aber dennoch werde man die Möglichkeiten nutzen, den Stadtteil weiterhin als lebens- und liebenswert darzustellen.

Buntes und geschäftiges Treiben war ursprünglich an diesem Wochenende auf dem Neumühler Markt angesagt. Das hatten die Neumühler Kaufleute allerdings schon frühzeitig abgesagt.
Fotos: Reiner Terhorst
Gerade die Kinder hätten an diesem Wochenende in Neumühl viel Spaß an der Freud gehabt.
Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen