"KG Wedauer Jungs" bot humorvolles Programm in ihrer Prunksitzung

Feierten zünftige Prunksitzung - Die "Wedauer Jungs" (und Mädels)
4Bilder
  • Feierten zünftige Prunksitzung - Die "Wedauer Jungs" (und Mädels)
  • hochgeladen von Harald Molder

Die Prunksitzung der "KG Wedauer Jungs" fand nun im liebevoll dekorierten Pfarrsaal von Sankt Raphael in Bissingheim an der Hermann – Grothe - Straße statt.

Trotz des bescheidenen Rahmens, nach dem Motto „Klein aber Fein“ feierten die gut 150 Jecken eine gelungene Prunksitzung mit einem tollen, närrischen Programm.

Nach dem Einmarsch der Gesellschaft mit Standarte und den „Galaxy Dancers“ in den Festaal, begrüßte der Moderator des Abends Wolfgang Gebhardt, vielen Süd Duisburgern besser bekannt als der Vorsitzende des Bürgervereins Wedau-Bissingheim, die anwesenden Gäste und Ehrengäste, darunter Bezirksbürgermeister Dietmar Eliaß, DMG Chef Uwe Gerste, Ehrensenator und CDU Vorsitzender Thomas Mahlberg nebst Begleitung sowie Ratsherr Thomas Susen mit Ehefrau Carla Susen, zugleich Bezirksvertreterin in der BV Süd.

Die beiden höchsten närrischen Würdenträger gaben ihr Gastspiel. Kinderprinz Timo I. und auch Prinz Günter I. mit seiner Crew gaben ihre wunderbaren Show- und Tanzeinlagen zum Besten, die den Applaus der Zuschauer nach sich zogen.

Und dann mischten die „BurgGeischda“ den altehrwürdigen Pfarrsaal so richtig auf. Die Gugge aus Duisburg sorgte wieder einmal gekonnt für fetzige Partymusik. Sascha Sittinger und seine „Geischda“ sind zu einer Größe im Duisburger Karneval avanciert und aus diesem nicht mehr wegzudenken. Neue Stücke wurden einstudiert und zum Besten gegeben. Der Saal brodelte und die Jecken tanzten auf Tischen und Stühlen.

Und dann erwartete Detlef Schmidt und mich noch einmal der Kunstgenuss, als Stimmungskanone Petra Schönfeldt, die wir soeben noch in Duissern gesehen hatten, noch einmal als „Singende Putzfrau“ ihre Parodie bekannter Hits und Künstler zum Besten gab und auch die Wedauer Jecken zu Lachsalven brachte. Hierfür gab es auch in Wedau eine „Rakete“.

Als Nächster kam Büttenredner Wolfgang Sczepanski aus Dinslaken als „Malermeister“ auf die Bühne und erzählte humorvoll verpackt Geschichten und Erlebnisse aus seinem anstrengenden Berufsleben. Das „Arbeit“ für ihn eine „Berufskrankheit“ ist, war nur eine Spitze seines Redevortrages. Das der Verdienst dann auch noch gereicht hat, um seiner Frau eine neue Kette zum Geburtstag zu schenken - „damit sie nicht abhaut“ - brachte ihm den nächsten Applaus ein.

Nach der Verleihung des Sessionsordens an Förderer und Freunde bildete das „Musik- und Hörner Corps Wanheim“ mit Bernd Hellmann an der Spitze das musikalische Finale des Abends und brachte noch einmal so richtig Stimmung in den Saal, die bis zum frühen Morgen anhielt.

Detlef Schmidt hat seine Fotostrecke der Prunksitzung hier eingestellt:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/vereinsleben/fotostrecke-qkg-wedauer-jungsq-bot-humorvolles-programm-in-ihrer-prunksitzung-d130610.html

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen