Prinz Axel I. (Bausch) regiert mit Hofmarschall Manfred (Merfeld) den Südstern

Prinz Axel I. (Bausch) und Hofmarschall Manfred (Merfeld) regieren die Sermer Narren
35Bilder
  • Prinz Axel I. (Bausch) und Hofmarschall Manfred (Merfeld) regieren die Sermer Narren
  • hochgeladen von Harald Molder

Am vergangenen Samstag wurde wieder einmal das größte und bestens behütete Geheimnis im Duisburger Süden gelüftet. Wie in jedem Jahr hieß es für die KG Südstern, ihren neuen Prinzen zu küren.

Im Festzelt auf dem „Kasselle Pitter Platz“ erwarteten rund 400 Jecken auf den neuen Würdenträger, darunter Abordnungen befreundeter Garden und Vereine, wie die „Römergarde“ aus Walsum, die „Ehrengarde Blau Weiß“, die Großenbaumer „KG Op de Hippe Höh“, die Homberger „Musketiere“ oder „De Elf Pille“ aus Angermund mit ihrem Prinzenpaar Marco I. und Jaqueline.

Die seit Jahrzehnten gepflegte Tradition wurde auch in diesem Jahr nicht gebrochen. Nur drei Sermer wissen, wer die neue Tollität wird. Der Präsident des Vereins, die neue Tollität und vielleciht noch ein Vorstandsmitglied!

Pünktlich um 19.11 Uhr spielten das Tambourcorps Serm und die Blaskapelle Rheintreue Serm die Formationen der KG Südstern in das Festzelt ein. Mit dabei der scheidende Prinz Pitter I. (Dupree) und sein Hofmarschall Harry (Schumann) die zum letzten Mal neben den Amazonen, der Prinzengarde und dem Elferrat Platz nahmen.

Und wieder hatten die „Südsterne“ ein Karnevalsprogramm der Extraklasse auf die Bühne gebracht, dass nach der Begrüßung durch KG Präsident Bernd Schulz die Besucher in seinen närrischen Bann zog.

Die „Südsternchen“ und die „Sternschnuppen“ präsentierten ihren Gardetanz und stellten ihr tänzerisches Können unter Beweis.

Danach stieg mit Jan Kinzel ein ganz junger Redner in die Bütt und berichtete frisch und frei „Überraschendes aus Serm“. Der Applaus vom Publikum zeigte, dass er seine Sache gut gemacht hatte. – Tusch und weiter im Programm!

Ralf Benrath zauberte frei nach dem Motto „Lachen live“ zahllose bekannte Promis auf die Bühne im Sermer Festzelt. Sein Programm lieferte unvergleichliche Anekdoten aus dem Alltagsleben und kein Thema war ihm zu schade und die Zuschauer dankten es ihm mit kräftigem Applaus.

Es folgte das „Thorrer-Schnauzerballet“, aus Bergheim Thorr, das die Stimmung im Zelt auf den Siedepunkt brachte. Begnadete Männerkörper tanzten das neue Showprogramm „Viva la Mexico“ und die Tanzeinlagen und Figuren waren von akrobatischer Perfektion.

Herrlich auch, als die Truppe Bernd Baumann, den 2. Vorsitzenden der KG, in ein rosa Jackett steckten und eine schwarze Perücke aufzogen und in ihr Programm einbanden! Als vermeintlicher Udo Jürgens hatte er die Lacher seiner Vereinsfreunde und des Publikums sicher.

Doch wie heißt es im Karneval „Et kütt wie et kütt“. Und so war dann auch die Zeit gekommen, als man Prinz Pitter I. und seinen Hofmarschall Harry verabschiedete. Die Insignien ihrer Regentschaft wurden von den Paginnen entgegen genommen und durch das Aufsetzen von zwei grauen Zylindern wurden sie wieder zu Peter Dupree und Harry Schumann.

Und auch ihnen fiel der Abschied nicht leicht, hatten sie doch ebenfalls eine tolle Session hinter sich gebracht.

Und die beiden hatten gerade erst im Publikum Platz genommen, da ging es im wahrsten Sinne des Wortes „Schlag auf Schlag“ weiter, als die beiden Musikzüge den „Laridah“ zum Einmarsch der mit Spannung erwarteten neuen Tollität intonierten.

Die Nachfolger standen bereits am Zelteingang bereit und gleich beim ersten Blick um die Ecke war das Geheimnis gelüftet. Das Bad in der Menge genossen Axel I. (Bausch) und sein Hofmarschall Manfred (Merfeld), wie unschwer zu erkennen war, mit Genuss.

Schnell war es auch bis in den letzten Winkel des Festzeltes zu vernehmen, wer die neuen Herrscher über das „Sermer Narrenvolk“ sind. Und die beiden Kapellen spielten und spielten und spielten. Der Einzug der neuen Würdenträger wollte einfach kein Ende nehmen.

Und selbst beim Betreten des Festzeltes, bei dem der anwesenden Presse immer ein verschlossener Umschlag mit den Namen der neuen Würdenträger übergeben wird, schwieg Axel Bausch, der zugleich Schatzmeister der KG ist, bei der Bemerkung: „Da bin ich ja mal gespannt wer der neue Prinz wird!“

Der neue Prinz Axel I., im bürgerlichen Leben Axel Bausch, ist 46 Jahre alt und von Beruf Rohstoffkaufmann.

Und als Hofmarschall steht diesem sein Freund Manfred Merfeld zur Seite, 48 Jahre alt und von Beruf Klimatechniker und Sermer Prinz in der Session 2001.

Und wiederum bildete die feierliche Inthronisierung sowie die Übergabe der Insignien, der Narrenkappe und dem Zepter den offiziellen Höhepunkt.

Die ersten Worte richtete Prinz Axel I. an seine närrischen Untertanen:

„Meine Vorgägner haben immer von dem herrlichen Bad in der Menge beim Einzug geschwärmt. Diesen Aufmarsch werde ich ebenfalls nicht vergessen. Ich freue mich auf drei Wochen tollen Karneval mit der KG Südstern und die Ausmärsche und Begegnungen außerhalb der Dorfgrenzen. Und am Karnevalssonntag scheint hier in Serm natürlich die Sonne!“

Axel Bausch wurde in den vergangenen Jahren immer gerne als Prinz gehandelt. Und nun war es endlich so weit, dass er die Sermer Narren durch die 5. Jahreszeit führen darf.

Seine karnevalistische Karriere ist noch relativ jung- Seit 10 Jahren Mitglied in der Grenadier Kompanie der Sermer Schützen, wurde er vor 5 Jahren auch in der KG Südstern aktiv. Dort verwaltet er gemeinsam mit Hermann Altgassen das Finanzressort.

Seit seinem 2 Lebensjahr wohnt er in Serm. Nur drei Jahre hatte er das „heilige Dorf“ verlassen um danach jedoch wieder an den Ort, wo seine Wiege stand, zurückzukehren.

Und bereits 2010 war Sohn Max der Kinderprinz im Ort mit seiner Zwillingsschwester Charlotte als Pagin.

Die Aussage von Hofmarschall Manfred, dass es eine nicht ganz so turbulente Session werden wird, wollte Tollität so allerdings nicht bestätigen.

Und Manfred hat bereits 2001 als Prinz der „Südsterne“ erste Erfahrungen sammeln können, gemeinsam mit dem damaligen Hofmarschall Andreas Altgassen. Über die „Wurstsammler“ fand er seinen Weg in die KG. Jetzt kann er seine Erlebnisse noch einmal aus einer anderen Perspektive erleben.

„Nach vielen Jahren als stellvertretender Zugleiter wollte ich erstmals mit meinen Freunden vom Elferrat, dem ich seit 2001 angehöre, den Sermer Zug auf dem Elferrats Wagen genießen. Nun aber wird mir ein zweites Mal die Ehre zuteil, auf dem „Südstern“, an der Seite von Prinz Axel, durchs Dorf zu ziehen. Meine Jungs vom Elferrat werden sicherlich Verständnis hierfür haben!“

Und hinter dem agilen Duo stehen natürlich auch ihre beiden Ehefrauen Anke und Moni.

Und natürlich ließen es sich die Südsternchen auch in diesem Jahr nicht nehmen, den neuen Würdenträgern einen Showtanz vorzuführen.

Herrlich erfrischend war der Auftritt der „Village Party-Boys“, die nah an ihrem Vorbild, den „Village People“, ein musikalisches Feuerwerk abbrannten, nach dem Motto: „Jetzt geht’s richtig los!“ Da wurde das Zelt noch einmal richtig aufgewühlt.

Zum krönenden Abschluss begeisterte Uwe Engel, der beste „DJ Ötzi“ nach dem Original, noch einmal das Publikum.

Bis in die frühen Morgenstunden tanzte die Sermer Jecken und ihre Freunde und Gäste zur Musik der Partyband „Popcorn“.

LOKALKOMPASS Fotograf Detlef Schmidt hat wieder eine herrliche Fotostrecke eingestellt:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/vereinsleben/fotostrecke-prinz-axel-i-bausch-regiert-mit-hofmarschall-manfred-merfeld-den-suedstern-d133925.html

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen