Mittagstisch und Kleiderkammer haben vorübergehend neues Zuhause
Tafel Duisburg: Großes Geschenk für bedürftige Menschen

Eine gelungene Kooperation für den guten Zweck. Darüber freuen sich vl. Iris Bischoff, ehrenamtliche Service-Kraft der Tafel, Günter Spikofski, GF der Tafel Duisburg, Hans-Bernd Wiemann, GF der DRK Seniorenbetreuung Duisburg gGmbH, Corinna Reiter, Betriebsratsvorsitzende im Helios Klinikum, Tim Egger, Assistent der Geschäftsführung im Helios Klinikum, Priv.Doz. Dr.med. Wolfgang Lepper, Chefarzt der Medizinischen Klinik 1, Dr.med. Michael Schroeder, 1. Vorsitzender der Tafel und Leitender Oberarzt der Onkologie, Sven Pöhlsen, Vorstandsvorsitzender beim DRK Kreisverband Duisburg und  die ehrenamtliche Service-Kraft Angelika Thuis.
2Bilder
  • Eine gelungene Kooperation für den guten Zweck. Darüber freuen sich vl. Iris Bischoff, ehrenamtliche Service-Kraft der Tafel, Günter Spikofski, GF der Tafel Duisburg, Hans-Bernd Wiemann, GF der DRK Seniorenbetreuung Duisburg gGmbH, Corinna Reiter, Betriebsratsvorsitzende im Helios Klinikum, Tim Egger, Assistent der Geschäftsführung im Helios Klinikum, Priv.Doz. Dr.med. Wolfgang Lepper, Chefarzt der Medizinischen Klinik 1, Dr.med. Michael Schroeder, 1. Vorsitzender der Tafel und Leitender Oberarzt der Onkologie, Sven Pöhlsen, Vorstandsvorsitzender beim DRK Kreisverband Duisburg und die ehrenamtliche Service-Kraft Angelika Thuis.
  • Foto: Hannes Kirchner
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

„Eine großartige Aktion. Beeindruckend und einfach toll“, zeigt sich Günter Spikofski, Geschäftsführer der Tafel Duisburg, begeistert und dankbar. Zugleich spürt man die große Erleichterung in seinen Worten. Der Hintergrund: Nach dem verheerenden Brand, der den Mittagstisch und die Kleiderkammer Ende des vergangenen Jahres zerstörte, hat die Tafel Duisburg auf Einladung des Helios Klinikums in der ehemaligen Caféteria der Marienklinik an der Grunewaldstraße 90 nun ein neues vorübergehendes Zuhause gefunden. Für die rund 70 bedürftigen Menschen, die tagtäglich den Mittagstisch der Tafel besuchen, ein großes Geschenk.
Corinna Reiter, Betriebsratsvorsitzende und Logopädin im Helios Klinikum, erinnert sich: „ Ich las in der Zeitung, dass die Räume der Kleiderkammer und des Mittagstisches ausbrannten. Sofort war mir klar, hier müssen wir helfen. Da kam mir die seit anderthalb Jahren leerstehende Caféteria der Helios Marienklinik in den Sinn. Nur zwei Minuten später klingelte mein Telefon und unser damaliger Geschäftsführer Daniel Dellmann teilte mir mit, dass er genau die selbe Idee hatte. Gesagt, getan. Wir haben Herrn Spikofski ausfindig gemacht und die Verbindung hergestellt. Nur kurze Zeit später fand die gemeinsame Besichtigung der Caféteria statt. Die Tische und die Bestuhlung waren zum Teil noch vorhanden. Geradezu perfekt für den Mittagstisch der Tafel.“
Großzügige und tatkräftige Unterstützung fanden Günter Spikofski und sein 115 Mann starkes Team auch bei der DRK-Seniorenbetreuung des Kreisverbandes Duisburg/Düsseldorf. „Für uns war es selbstverständlich zu helfen“, erklärt Hans-Bernd Wiemann, Geschäftsführer der DRK-Seniorenbetreuung Duisburg gGmbH . „Unsere Kooperation mit dem Helios Klinikum sollte nicht nur auf medizinischer Eben laufen. Nach einigen Mails und Telefonaten stand fest, dass wir mit der Organisation eines 28-Kubik großen Containers unterstützen können, der vorübergehend die Kleiderkammer beherbergt.“ Als „völlig faszinierend“ beschreibt Günter Spikofski auch die Hilfsbereitschaft der Duisburger: „Nach dem Brand gab es so viele Hilfsangebote. Das hätte ich nicht gedacht. Ich werte das auch als Anerkennung unserer Arbeit.“

Dank an alle Ehrenamtler

Wer die Tafel Duisburg gerne ehrenamtlich unterstützen möchte, ist herzlich willkommen und kann sich unter Tel: 0203/350180, info@tafel-duisburg.de und www.tafel-duisburg.de informieren. Das Spendenkonto lautet: Sparkasse Duisburg, IBAN: DE 631505 0000 0200 2201 50, BIC: DUIS DE 33 XXX. Die Öffnungszeiten für den Mittagstisch der Tafel in der alten Caféteria sind von Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr, am Samstag von 10 bis 14 Uhr sowie an Sonn-und Feiertagen von 10 bis 14 Uhr (sonntags gibt es auch Frühstück). Diese Räume der Tafel befinden sich im Gebäude neben der Marienklinik.
Seit gut einer Woche läuft der Mittagstisch an neuer Stelle prima an. „Man hat den Eindruck, es werden noch mehr Essen als vorher raus gegeben“, freut sich Spikofski. Wer Kleiderspenden abzugeben hat, kann kurzzeitig kostenfrei auf dem Parkplatz der Klinik parken. Dort steht auch der Kleidercontainer. Ein großes Dankeschön Spikofskis geht an alle Ehrenamtler der Tafel und Tim Egger, Assistent der Geschäftsleitung im Helios Klinikum, hebt noch einmal das starke Engagement der Helios-Mitabeiter in diesem Zusammenhang hervor. Dr. med. Michael Schroeder, 1. Vorsitzender der Tafel Duisburg und Leitender Oberarzt der Onkologie am Helios-Klinikum, macht einen besonderen Fortschritt deutlich: „An unserem Standort gibt es aus hygienischer Sicht ganz klare Vorteile. Zuvor gab es eine Toilette, nun zwei für Herren, zwei für Damen sowie eine Behinderten gerechte Toilette. Einfach die ideale Lösung.“
Die kostenlose Unterbringung der Tafel in der Caféteria ist jedoch nur vorübergehend angedacht, eventuell bis zum Sommer dieses Jahres. Sobald neue Räumlichkeiten gefunden sind, soll der Umzug stattfinden. Gespräche mit der Stadt liefen diesbezüglich bereits, versichert Spikofski.

Eine gelungene Kooperation für den guten Zweck. Darüber freuen sich vl. Iris Bischoff, ehrenamtliche Service-Kraft der Tafel, Günter Spikofski, GF der Tafel Duisburg, Hans-Bernd Wiemann, GF der DRK Seniorenbetreuung Duisburg gGmbH, Corinna Reiter, Betriebsratsvorsitzende im Helios Klinikum, Tim Egger, Assistent der Geschäftsführung im Helios Klinikum, Priv.Doz. Dr.med. Wolfgang Lepper, Chefarzt der Medizinischen Klinik 1, Dr.med. Michael Schroeder, 1. Vorsitzender der Tafel und Leitender Oberarzt der Onkologie, Sven Pöhlsen, Vorstandsvorsitzender beim DRK Kreisverband Duisburg und  die ehrenamtliche Service-Kraft Angelika Thuis.
Anfang Dezember vergangenen Jahres brannten die Räume des Mittagstisches und der Kleiderkammer völlig aus.
Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.