Viele Aktivitäten zum 175. Geburtstag der Sparkasse als Zeichen der Dankbarkeit
Eine Erfolgsgeschichte geht weiter

Der Sparkassenvorstand mit dem Vorsitzenden Dr. Joachim Bonn (Mitte), Ulrich Schneidewind (l.) und Helge Knipping präsentiert das Jubiläumslogo. In die Zahl 175 sind etliche Duisburger Motive und Landmarken integriert.
Foto: Reiner Terhorst
  • Der Sparkassenvorstand mit dem Vorsitzenden Dr. Joachim Bonn (Mitte), Ulrich Schneidewind (l.) und Helge Knipping präsentiert das Jubiläumslogo. In die Zahl 175 sind etliche Duisburger Motive und Landmarken integriert.
    Foto: Reiner Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

„Man soll ja die Feste feiern wie sie fallen.“ Dr. Joachim Bonn, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Sparkasse, bringt es auf den Punkt. Am 4. März 1844 wurde die „Städtische Sparkasse zu Duisburg“ gegründet. Jetzt steht der 175. Geburtstag des geschichtsträchtigen und gleichermaßen zukunftsorientierten Geldinstituts an. Und der fällt in diesem Jahr genau auf den Rosenmontag. 

Da die Sparkasse schon seit vielen Jahr den Rosenmontagszug unterstützt, sei anlässlich des stolzen Geburtstags auch von Beginn an klar gewesen, dass die Sparkasse mit einem eigenen Motivwagen und einer zusätzlichen Fußgruppe aktiv dabei ist. Irgendwie passt ja auch das diesjährige Zugmotto „Wenn's um Geld geht, ist doch klar, für Duisburg's Narren immer da.“

Im Rosenmontagszug
als "Panzerknacker"

Dass die Verantwortlichen nicht nur mit Geld umgehen können, sondern auch eine gehörige Portion Humor an den Tag legen, beweist die Tatsache, dass sie im Rosenmontagszug als „Panzerknacker“ kostümiert sind. Beim Rosenmontagszug am Tag des Sparkassen-Geburtstags können sich übrigens per Facebook noch Kunden um einen Platz auf dem Wagen bewerben, 40 Plätze stehen da zur Verfügung.

Neben der Zahl 175 spielt im Jubiläumsjahr zudem die bei den Karnevalisten bedeutsame Zahl 11 eine große Rolle, denn es gibt elf Veranstaltungen, Aktionen und Maßnahmen, die einen breiten Bogen zwischen Geschichte, Gegenwart und Zukunft unserer Stadt und ihrer Gesellschaft spannen.
Auf einen offiziellen Festakt, im Rahmen eines Jubiläums nicht selten, verzichtet die Sparkasse Duisburg ganz bewusst. Im Zeichen von Negativzinsen und großen wirtschaftlichen Herausforderungen passe so etwas nicht in die Zeit.

Joachim Bonn: „Wir legen Wert auf eine größtmögliche Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Denn ihnen gilt unser Dank für ihre Treue.“ Und die Bürgerschaft wird bestens in das Jubiläum eingebunden und mitgenommen. Der Sparkassenchef und seine Vorstandskollegen Ulrich Schneidewind und Helge Knipping sowie die kreativen Öffentlichkeitsarbeiter um Andreas Vanek haben sich eine Menge einfallen lassen, um das Jubiläumsjahr zu einem Festjahr von Duisburgern für Duisburger zu machen.

Neue Chronik:
"50 von 175"

Schon seit Anfang des Jahres ziert das neue Jubiläumslogo die Fassade der Hauptstelle des Kreditinstitutes. Dieses zeigt in der Jubiläumszahl 175 zahlreiche Landmarken, Institutionen und Symbole, die die Bedeutung der Stadt und der Region ausmachen. Zoo, MSV, Tiger & Turtle, Rhein und Ruhr, die Brauerei, Kohle, Stahl und Schifffahrt präsentieren in bunten Farben das ebenso bunte, vielfältige Leben in unserer Stadt.

Die erste große Veranstaltung, die auf das Jubiläum aufmerksam macht, wird am 8. Februar das Wintergrillen im Hof des Sparkassenverwaltungsgebäudes auf dem Kuhlenwall sein. Hier sind ehrenamtliche Vertreter aus den Vereinen und Institutionen geladen, die im vergangenen Jahr mit Mitteln aus den Bereichen „Spenden, Sponsoring und Stiftungen“ gefördert worden sind. Die Sparkasse bedankt sich damit für das Engagement der Ehrenamtlichen in Duisburg und Kamp-Lintfort.

Nach dem Rosenmontags- und Geburtstags-Event am 4. März wird dann am 12. März die neue Chronik der Sparkasse vorgestellt. Die nach den bereits bestehenden Erinnerungswerken die letzten 50 bewegten und bewegenden Jahre in Wort und Bild unter die Lupe nehmen. Der Name der aktuellen Chronik lautet „50 von 175“.

Große Gala mit
Startenor Paul Potts

Nur wenige Tage später, am 20. März, steigt in der Mercatorhalle die Gala zur Auslosung der Prämiensparlose. Startenor Paul Potts ist bei der von Isabell Varell moderierten Top-Veranstaltung mit von der Partie. Zudem erhält jeder Besucher ein Los mit der Chance auf einen Gewinn von 250.000 Euro. Die Karten zum Preis von 15 Euro sind etwa Mitte Februar in allen Geschäftsstellen erhältlich. Sobald die Karten zur Verfügung stehen, gibst es entsprechenden Informationen der Sparkasse.

Die beiden Rathausgespräche am 31. März und im September werden von der Sparkasse finanziert und widmen sich ernsten Themen, bei denen Finanz- und Wirtschaftspolitik im Mittelpunkt stehen und mit hochkarätigen Experten besetzt sind. Die Schulen in Duisburg und Kamp-Lintfort haben die Möglichkeit, sich um eine von 175 hochwertigen Büchertruhe zu bewerben, um die schuleigene Bibliothek aufzurüsten oder zu aktualisieren. Der Aufruf hierzu erfolgt im Mai.

Geld für Vereine
und Institutionen

Im Zeitraum vom 5. März bis spätestens Jahresende stellt die Sparkasse Duisburg für Projekte von eingetragenen Vereinen und Institutionen in Duisburg und Kamp-Lintfort insgesamt 175 Mal 1.000 Euro zur Verfügung. Auf der von der Sparkasse unterstützten gemeinnützigen Plattform von betterplace.org können Vereine für ihr neu eingestelltes Projekt unter www.gut-fuer-duisburg.de oder www.gut-fuer-kamp-lintfort.de um Spenden werben. Joachim Bonn: „Bei Erreichen der Spendenmarke von 1.000 Euro wird die Sparkasse diesen Betrag im Rahmen des Windhundverfahrens verdoppeln. Und das für insgesamt 175 Projekte.“

Auch an die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Hat der „Arbeitgeber-Jubilar“ gedacht. Sie werden am 25. Mai mit Partnern und Kindern zu einem Jubiläumsfest in den Innenhafen eingeladen. Auch die Rentner und Pensionäre mit Partner werden eingeladen. Der Vorstand bedankt sich mit dieser Aktion für das Engagement der aktiven und ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren bemerkenswerten Loyalität zum Unternehmen.

Buntes Bürgerfest
in der Innenstadt

Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten ist ein großes Bürgerfest am 7. Juli in der City. Von der Sparkassenhauptstelle bis zum CityPalais wird ein buntes Unterhaltungsprogramm mit vorwiegend Duisburger Künstlerinnen und Künstlern wie etwa Anja Lerch, Markus Krebs und Kai Magnus Sting angeboten. Auf der Fläche werden sich Vereine und Institutionen präsentieren und Mitmach-Angebote machen.

Im Dezember führt die Sparkasse in der Salvatorkirche das schon fast traditionelle Gospelkonzert durch. Dieses wird als Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten mit einer ganz besonderen Qualität aufwarten, verspricht der Vorstand. Die knapp 400 Karten für die Veranstaltung in der Salvatorkirche werden sicherlich wieder rasch vergriffen sein. Weitere kleinere Veranstaltungen und Aktionen werden zudem das Jubiläumsjahr abrunden.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.