Gute Arbeit verdient höhere Einkommmen

Dietmar Schäfers, Stellvertretender Bundesvorsitzender IG BAU
  • Dietmar Schäfers, Stellvertretender Bundesvorsitzender IG BAU
  • Foto: IG BAU Alexander Paul Englert
  • hochgeladen von Theodor Groesdonk

Tarifabschluss im Garten-, Landschafts- und Sport-platzbau (GaLaBau)

Über ein deutliches Lohnplus dürfen sich die Beschäftigten im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (GaLaBau) freuen. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt einigte sich mit den Arbeitgebern nach schwierigen und intensiv geführten Verhandlungen am Montag auf folgendes Ergebnis.

Der neue Tarifvertrag läuft über 23 Monate und sieht ab dem 1. August 2019 eine Erhöhung von drei Prozent vor. Eine weitere Erhöhung von 2,75 Prozent wird ab dem 1. Juli 2020 wirksam. Mitglieder in den neuen Bundesländern erhalten zusätzlich jeweils 0,5 Prozent mehr, womit die Angleichung Ost an West 99 Prozent beträgt.

Der Lohn der Lohngruppe 7.6 (einfachste, schematische Arbeiten) wird zum 1. August 2019 überproportional auf 10,70 Euro pro Stunde und ab 1. Juli 2020 auf 10,90 Euro pro Stunde erhöht.

Auszubildende erhalten ab 1. August 2019 im ersten Ausbildungsjahr 860 Euro, im zweiten 960 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 1.060 Euro. Zum 1. August 2020 steigen die Vergütungen auf 890 Euro, 1.000 Euro beziehungsweise 1.100 Euro.

„Mit diesem Ergebnis haben wir die Attraktivität der Branche gesteigert“, betont Dietmar Schäfers, Stellvertretender IG BAU-Bundesvorsitzender. „Die Frauen und Männer im GaLaBau leisten gute Arbeit und haben deswegen auch faire Einkommen verdient. Besonders freut es mich, dass die Ost-West-Angleichung fast vollzogen werden konnte. Nach 30 Jahren Wiedervereinigung wurde das auch endlich Zeit.“

Weitergabe Presseinfo der IG Bauen-Agrar-Umwelt

Autor:

Theodor Groesdonk aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.