Umsatz und Gewinn im Einzelhandel soll angekurbelt werden
Neuer Stadtgutschein

DBI-Geschäftsführer Rasmus C. Beck, Oberbürgermeister Sören Link und Wirtschaftsdezernent Andree Haack präsentieren den neuen Stadtgutschein.
  • DBI-Geschäftsführer Rasmus C. Beck, Oberbürgermeister Sören Link und Wirtschaftsdezernent Andree Haack präsentieren den neuen Stadtgutschein.
  • Foto: Stadt Duisburg
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Oberbürgermeister Sören Link stellte gemeinsam mit Wirtschaftsdezernent Andree Haack und DBI-Geschäftsführer Rasmus C. Beck den neuen Stadtgutschein vor. Ziel des Stadtgutscheins ist es, den Umsatz und Gewinn im Einzelhandel anzukurbeln.

Dies gilt besonders für das Vorweihnachtsgeschäft, um lockdown-bedingte Umsatzeinbußen abzufedern. Besucher sollen wieder Geschäfte, Gastronomie und kulturelle Einrichtungen er- und beleben.
Der Gutschein kann in mehreren Wertgrößen erworben und bei den an der Aktion teilnehmenden Einzelhändlern, Gastronomen oder im Kulturbereich eingelöst werden. Jeder Interessierte hat die Möglichkeit, bis zu drei Gutscheine pro Woche im Aktionszeitraum zu erwerben. Gutscheine, die bis Heiligabend an den teilnehmenden Verkaufsstellen gekauft werden, haben bei Einlösung bis zum 31. Dezember einen Mehrwert von 20 Prozent (maximal 20 Euro). Den Mehrwert bezahlen die Stadt Duisburg und mehrere Stadttöchter. Der bis 31. Dezember 2021 gewährte Bonus beläuft sich auf die stattliche Summe von 500.000 Euro.
Der Gutschein ist eine Initiative der Stadt Duisburg und der kommunalen Unternehmen Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV) mbH, GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH, Sparkasse Duisburg AöR und Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR. Die DBI Duisburg Business & Innovation GmbH koordiniert das Projekt.

Gutschein kann an vier Stellen gekauft werden

„Vom Stadtgutschein geht ein wichtiges Signal aus. In Duisburg wird nicht geredet, in Duisburg wird gehandelt. Der Stadtgutschein ist ein Gewinn für alle: für Kunden sowie für die besonders von der Pandemie „gebeutelten“ stationären Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen und Kulturschaffenden“, sagt Oberbürgermeister Sören Link. Wirtschaftsdezernent Andree Haack ergänzt: „Ich freue mich auf und über die konzertierte Aktion von Stadt, DBI Duisburg Business & Innovation sowie weiterer Stadttöchter. In Zeiten wie diesen muss man schnell und mutig neue Wege gehen, damit aus Gegenwind Rückenwind wird.“
DBI-Geschäftsführer Rasmus C. Beck hält den Stadtgutschein für „ein wirksames Instrument, um den Konsum im Einzelhandel anzukurbeln. Daher ermuntern wir alle Einzelhändler, Gastronomen und Kulturschaffenden zum Mitmachen. Denn mitzumachen ist nicht nur einfach, sondern zahlt sich auch aus. Dabei schnell zu sein, lohnt sich.“
Der Stadtgutschein kann an vier Verkaufsstellen erworben werden: Dazu zählen die Tourist-Info, die Kioske im Forum und in der Königsgalerie, sowie die Buchhandlung Scheuermann. Der Wertscheck kann mittlerweile an rund 50 Akzeptanzstellen im gesamten Duisburger Stadtgebiet eingelöst werden. Eine detaillierte Übersicht finden Interessierte im Internet unter www.stadtgutschein-duisburg.de. Wer als Unternehmer ebenfalls zu einer Verkaufs- oder Akzeptanzstelle des Stadtgutscheins werden möchte, erhält dort ebenfalls ausführliche Informationen.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen