Grandiose Prinzenkürung in der Mercatorhalle, Kürung Seiner Tollität Prinz Jürgen II.

Anzeige
  In der ausverkauften Mercatorhalle fand am Samstag die Kürung Seiner Tollität "Prinz Jürgen II" (Jürgen Ohl) durch den HDK statt.

Zuvor nahm Prinz Jürgen II die Prinzengarde "Ehrengarde des Prinzen Karneval", im Duisburger Hof ab. Einen feierlichen Empfang bereitete die Prinzengarde der Stadt Duisburg, vor der offiziellen Kürung in der Mercatorhalle, den zukünftigen Karnevalsprinzen, Seine Tollität Prinz Jürgen II im Duisburger Hof. Nach dem Empfang maschierten Prinz Jürgen II mit seiner Crew, in Begleitung der Prinzengarde der Stadt Duisburg, zur Mercatorhalle.

Nach der Verabschiedung des scheidenden Prinzen, Prinz Michel I, erfolgte die Kürung des neuen Prinzen.
Prinz Jürgen II. maschierte mit seiner Garde unter nicht aufhörenden Applaus ein. Auf der Bühne wurden dem neuen Prinzen, vom HDK-Präsidenten Bodo Malsch, die "Insignien" überreicht.
Zum Zeichen seiner grenzenlosen Tollheit bekam Prinz Jürgen II die Kappe mit den langen Fasanenfedern aufgesetzt. Zum Zeichen seiner närrischen Regentschaft, nahm er von Bodo Malsch das Zepter entgegen. Ein Ratschlag wurde dem neuen Prinzen mit auf dem Weg gegeben, gehe gut damit um und mache guten Gebrauch von deiner Macht.

Ergriffen hielt Prinz Jürgen II seine erste Ansprache: Ich danke allen, die es ermöglicht haben, dass heute Abend mein Traum in Erfüllung geht. Anschließend stellte er seine Prinzencrew vor. Prinz Jürgen II wird von einem erfahren Hofstaat begleitet. Dieser besteht aus den beiden Hofmarschällen Hans-Friedrich "Fuzzy" Brenzel und Wolfgang "Swaki" Swakowski und den vier Paginnen Jenna, Angela, Steffi und Silvia.

Die Proklamation wurde verlesen und danach erfolgte das Showprogramm der Prinzencrew, dass mit sehr großer Begeisterung aller Anwesenden und Forderungen nach Zugaben belohnt wurde.

Bürgermeister Benno Lensdorf gratulierte Prinz Jürgen II im Namen der Stadt Duisburg. Weitere Ehrengäste im Saal waren unter anderem M.d.B. Bärbel Bas und Hans Pflug (SPD), sowie die Duisburger Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels und der Bürger des Jahres 2011, Heribert Hölz.


Weitere Höhepunkte des Showprogramms waren unter anderen die Westerwaldsterne, die durch ihre atemberaubende Akrobatik das Publikum begeisterte.



Oliver Hoff zog sofort die Aufmerksamkeit der Gäste auf seine Seite. Nicht nur das Aussehen des Künstlers, sondern auch die Stimme von Oliver Hoff machte das Millowitsch Double perfekt. Zu den Stimmungsliedern, die Hoff sang, schunkelten alle Gäste im Saal.

Ne bonte Pitter, der Büttenredner mit dem roten Schuh, hatte durch seine humorvolle Büttenrede stets die Lacher auf seine Seite.

Die zwei Schlawiner....höherer Blödsinn im Quadrat bewiesen mit ihrem Vortrag, dass es wirklich höherer Blödsinn im Quadrat gibt.

Durch den Beitrag der Stimmungsband De 5 Fleje kamen die Gäste im Saal voll auf ihre Kosten, was durch den langen Applaus bestätigt wurde.

Die Einlage der Tanzgarde der 1. Ruhrorter KG Weiß-Grün "Die Lollypops", sowie der Auftritt der Prinzengarde der Stadt Duisburg, wurden mit sehr großen Applaus vom Publikum bestätigt und belohnt.

Die musikalische Belgeitung in der Mercatorhalle hatte das Soundland-Sextet, das ebenfalls mit großen Applaus belohnt wurde.
0
1 Kommentar
94.020
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 10.11.2011 | 08:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.