Weil jeder Mensch wichtig ist - Aktion „Hospizlicht“ auf dem Hamborner Altmarkt

Anzeige
Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco wird mit den Koordinatorinnen Anita Scholten und Helga Jochem-Balshüsemann (v.l.) am Samstag auf dem Altmarkt „Hospizlichter“ verteilen. Fotos: privat
Duisburg: Hamborner Altmarkt |

Am kommenden Samstag, 13. Oktober, ist Welthospiztag, an dem das Sterben, der Tod und die Trauer mehr in den Blick der Menschen gebracht werden sollen. Die Hamborner Hospizbewegung nutzt diesen Tag alljährlich, um ihre Arbeit vielen Menschen näherzubringen.

Tod und Trauer gehören zum Leben. Das erscheint selbstverständlich, angesichts der Tatsache, dass jeder Mensch einmal stirbt. Aber so ganz selbstverständlich sei es nun doch nicht, meint Andrea Braun-Falco, Geschäftsführerin der Hamborner Hospizbewegung. Aus den Erfahrungen ihrer langjährigen Arbeit weiß sie, dass bei vielen Menschen eine große Unsicherheit im Umgang mit Sterben und Tod bestehe.

„Diese Unsicherheit“, so Braun-Falco, „bewirkt, dass Sterbende am Lebensende oft allein bleiben, kaum Kontakt haben und isoliert sind. Sie sterben vor ihrem Tod schon einen sozialen Tod.“ Deshalb ist es ihrer Meinung nach wichtig, den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Lebensende und gut begleitet in ihrem eigenen, persönlichen Umfeld zu erleben. Da sei fast nebensächlich, ob das zu Hause oder in einem Pflegeheim erfolge. In jedem Fall sei die Unterstützung durch ambulante Hospizdienste eine große Hilfe.

Mit brennenden Kerzen aufmerksam machen

Darüber hinaus ist, so die Geschäftsführerin im Gespräch mit dem Wochen-Anzeiger, die Aufklärung der Bevölkerung notwendig, Das beinhalte eine nachhaltige Bewusstseinsänderung bis hin zur Tatsache, dass „Sterben ein Teil des Lebens ist und somit jeder Sterbende wichtig ist.“

Die Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. setzt Aufklärung, Hilfe und Unterstützung seit über zweieinhalb Jahrzehnten als erster ambulanter Hopsizdienst in Duisburg Tag für Tag um. Zum Welthospiztag am kommenden Samstag werden Andrea Braun-Falco und vielen ehrenamtliche Helfer eine große Aktion auf dem Wochenmarkt am Hamborner Altmarkt durchführen. Von 8 bis 12.30 Uhr werden „Hospzlichter“ am die Marktbeschicker und die Besucher verschenkt. Braun-Falco: „Mit diesen brennenden Kerzen wollen wir darauf aufmerksam machen, dass jeder Mensch wichtig ist.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.