offline

Theodor Groesdonk

1.322
Lokalkompass ist: Duisburg
1.322 Punkte | registriert seit 08.09.2010
Beiträge: 240 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 1
Folgt: 6 Gefolgt von: 9
Wenn Sie etwas mehr über mich wissen möchten, klicken Sie meine Webseite tgroesdonk.de an.
1 Bild

AWO Ortsverein Hochfeld-Stadtmitte lädt ein zu einer Mitgliederversammlung

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | vor 5 Tagen

Duisburg: AWO Seniorenzentrum Karl-Jarres-Straße 100 | AWO Ortsverein Hochfeld-Stadtmitte lädt ein zu einer Mitgliederversammlung Zum Thema: Die Duisburger Tafel wird Günter Spikofski Geschäftsführer der Duisburger Tafel e.V. berichten am Sonntag, 27.05.2018 von 10:30-12:00 Uhr im AWO-Seniorenzentrum, Begegnungs- und Beratungszentrum (BBZ), Karl-Jarres-Straße 100, Duisburg- Hochfeld. Gäste sind herzlich willkommen.

1 Bild

Mindestlohn für Gesellen steigt auf 13,30 Euro pro Stunde

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 15.05.2018

1840 Maler und Lackierer in Duisburg und am Niederrhein streichen mehr Geld ein Lohn-Plus fürs Streichen und Tapezieren: Für die rund 1840 Maler und Lackierer in Duisburg und am Niederrhein gelten ab sofort höhere Mindestlöhne. Wer einen Gesellenbrief in der Tasche hat, muss ab Mai mindestens 13,30 Euro pro Stunde verdienen – ein Plus von rund 35 Euro im Monat. Helfer ohne Ausbildung kommen auf einen Stundenlohn von...

1 Bild

Deutschlandweit höchstes Lohn-Plus für Bauarbeiter

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 12.05.2018

Berlin, 12.05.2018 Mit dem bislang bestem Tarifergebnis in diesem Jahr ist am frühen Samstagmorgen die Schlichtung für die rund 800 000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe beendet worden. Es war bereits die zweite Verhandlungsrunde. Schlichter war der frühere Bundesarbeits- und wirtschaftsminister Wolfgang Clement. Er präsentierte einen Kompromiss, den die Schlichtungskommissionen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt...

2 Bilder

Letzte Chance auf ein Ergebnis in Verhandlungen

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 12.05.2018

Schlichtung für das Bauhauptgewerbe Berlin, 11.05.2018 Die Schlichtung für die rund 800 000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe wird heute in Berlin fortgesetzt. Schlichter ist der frühere Bundesarbeits- und wirtschaftsminister Wolfgang Clement. Der erste Schlichtungstermin wurde von massiven Protesten von rund 1500 Bauarbeitern in Berlin begleitet. In der Nacht von Montag, 7. Mai auf Dienstag, 8. Mai 2018 trennten sich...

1 Bild

Erste Schlichtungsrunde ohne Ergebnis vertagt

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 08.05.2018

Berlin, 08.05.2018 Die von lautstarken Protesten von rund 1500 Baubeschäftigten in der Berliner Innenstadt begleitete Schlichtung in der Lohnrunde für das Bauhauptgewerbe endete am frühen Dienstagmorgen ohne Ergebnis. "Die Verhandlungen treten auf der Stelle. Es war nicht zu erkennen, dass die Arbeitgeber ernsthaft einen Abschluss wollen", sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende und Schlichtungsführer Robert Feiger. "Trotz 13...

1 Bild

Bauarbeiter protestieren für bessere Löhne

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 08.05.2018

Schlichtung im Bauhauptgewerbe Berlin, 07.05.2018 Rund 1500 Baubeschäftigte haben heute Nachmittag ihrem Unmut über die Blockadehaltung der Arbeitgeber in der Lohnrunde für den Bau Luft gemacht. Delegationen aus ganz Deutschland starteten in Berlin den Bau-Protest. Unter dem Motto "Löhne rauf oder Helme runter" zogen sie lautstark durch das Zentrum der Hauptstadt vor das Verhandlungslokal, in dem derzeit die Schlichtung...

1 Bild

IG BAU ruft Schlichtung an

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 03.05.2018

Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe Frankfurt am Main, 02.05.2018 Im Tarifkonflikt im deutschen Bauhauptgewerbe hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) heute die Zentralschlichtungsstelle angerufen. Nach der Schlichtungsvereinbarung muss die Schlichtung nun innerhalb von sieben Tagen starten. Der Schlichter hat mit den Tarifvertragsparteien dafür Montag, 7. Mai 2018 festgelegt. Verhandlungsort ist Berlin....

1 Bild

85 Jahre Erstürmung der Gewerkschaftshäuser

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 03.05.2018

2. Mai - Mahnung an die Gewerkschaften Frankfurt am Main, 02.05.2018 Heute vor 85 Jahren wurden die freien Gewerkschaften der Weimarer Republik zerschlagen. SS und SA stürmten im Auftrag des nur wenige Monate vorher ernannten Reichskanzlers Adolf Hilter die Gewerkschaftshäuser. „Vorsitzende wie Funktionäre wurden verhaftet und gefoltert. Der zweite Mai ist daher eine Mahnung an alle Gewerkschafter“, sagt IG...

1 Bild

IG BAU fordert von Großer Koalition Lösungen für soziale Probleme

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 03.05.2018

Stuttgart, 30.04.2018 Wohnungsnot, kaputte Straßen und Schulen, Lohndumping, Armutsrenten oder ungleiche Bildungschancen – diese Probleme hat die Politik viel zu lange schleifen lassen. Die Bundesregierung muss diese Probleme ganz oben auf ihre Agenda setzen und überzeugende Lösungen liefern, fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Anlässlich des Tags der Arbeit sagte der Stellvertretende IG...

1 Bild

Politik muss Qualität der Ausbildung schützen

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 26.04.2018

Frankfurt am Main, 26.04.2018 Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt fordert von der Politik, die Ausbildungsqualität zu schützen. „Versuchen, auf Ebene der EU, den hohen deutschen Standard in der Berufsausbildung zu verwässern, muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers. „ "Ein Wettlauf um die niedrigsten Ausbildungsstandards bedroht die...

1 Bild

Gebäudereiniger-Handwerk: Erste Verhandlung ergebnislos vertagt

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 25.04.2018

Frankfurt, 24.04.2018 In den Verhandlungen um den Rahmentarifvertrag für die rund 600.000 Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger gingen heute Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ohne Ergebnis auseinander. Stur blieben die Arbeitgeber vor allem bei der Forderung der Gewerkschaft nach einem Einstieg in ein Weihnachtsgeld. "Eine Verhandlung über einen...

1 Bild

Workers’ Memorial Day in Duisburg: Gedenkfeier in der Salvatorkirche

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 24.04.2018

Weltweit stirbt alle 15 Sekunden ein Arbeiter Der Workers’ Memorial Day ist ein internationaler Tag des Gedenkens an Lohnarbeiter, die aufgrund von Arbeit getötet, verstümmelt beziehungsweise verletzt wurden oder erkrankt sind. Er findet jedes Jahr am 28. April in zahlreichen Ländern statt, so auch in Deutschland. Nach Angaben der internationalen Arbeitsorganisation ( ILO ) stirbt weltwei t alle 15 Sekunden ein...

1 Bild

IG BAU erklärt Scheitern der Bau-Tarifverhandlungen

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 24.04.2018

Frankfurt am Main, 23.04.2018 Die Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe sind gescheitert. Der Bundesvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat heute einstimmig beschlossen, das Scheitern zu erklären. Gleichzeitig hat das Gremium vereinbart, dass es zeitnah die Schlichtungsstelle anrufen will. Vorausgegangen war ein Abbruch der Tarifverhandlungen für rund 800 000 Baubeschäftigte am vergangenen...

1 Bild

Abbruch der Bau-Tarifverhandlung ohne Ergebnis

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 18.04.2018

Berlin, 17.04.2018 Die Tarifrunde für die rund 800 000 Beschäftigte am Bau ist heute abgebrochen worden. Nach fünf Verhandlungstagen konnten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), auf kein Ergebnis einigen. „Wir brauchen eine kräftige prozentuale Erhöhung. Dazu sind die...

1 Bild

IG BAU: Scholz setzt notwendiges Signal für sozialen Wohnungsbau

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 14.04.2018

Frankfurt am Main, 13.04.2018 Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, die Fördermöglichkeit des Bundes für den Sozialwohnungsbaus auch für die Zukunft sicherzustellen. „Die Versorgung der Menschen mit ausreichend bezahlbarem Wohnraum ist eine der entscheidenden sozialen Fragen. Der Bund trägt dafür wesentliche Verantwortung. Gerade für Haushalte...