Feinstaubmessung durch die Mitbürger!! Umweltamt und Netzwerk bitten um Mithilfe...

Anzeige
Der Infoabend von Donnerstag bei der Volkshochschule war schon ein völlig unerwarteter Erfolg! Schon anhand der Besucherzahl war klar wie groß das Interesse der Bürger an der Umwelt hier besonders Feinstaub besteht.
Jeder kann ohne großen Aufwand feinstaubmessungen in seiner Umgebung vornehmen. Die gewonnenen Daten werden über einen kleinen Mikroprozessor in Verbindung mit WLAN in einen Zentralrechner eingespeist.
die Teilnahme an dem entsprechenden Netzwerk setzt allerdings voraus, dass man sich das Messgerät selber beschafft und zusammenbaut , die Kosten dafür liegen bei etwa 40 € und das ist ein kleiner Wermutstropfen.
Drei weitere Infoabende finden in den Räumen der Volkshochschule Duisburg noch statt.
1
1 1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
34.709
Jürgen Daum aus Duisburg | 09.12.2017 | 20:16  
3.220
Jochen Czekalla aus Duisburg | 10.12.2017 | 09:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.