Gasaustritt in Duisburg-Meiderich: drei Personen im Krankenhaus - Heizung defekt

Anzeige
Symbolfoto Rettungseinsatz

Die Feuerwehr Duisburg wurde am Dienstag, 12. Dezember, gegen 12.30 Uhr wegen Gasgeruchs in einem Mehrfamilienhaus auf der Laakerstraße in Duisburg-Mittelmeiderich informiert. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte drei Personen vor, welche Anzeichen auf eine Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung aufwiesen.

Die drei Patienten wurden notärztlich betreut und im Anschluss in die Druckkammer der Universitätsklinik Düsseldorf transportiert.

Zwei der Patienten konnten mit dem Rettungswagen dorthin gebracht werden. Ein Patient musste aufgrund seines Zustandes mit dem Rettungshubschrauber geflogen werden.

Die Einsatzstelle wurde im Nahbereich voll gesperrt. Mittlerweile ist der Einsatz beendet und die Sperrung aufgehoben. An dem Einsatz waren zwölf Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie acht Kräfte des Rettungsdienstes beteiligt.

Ursache war nach ersten Ermittlungen eine defekte Gasheizung eines Mehrfamilienhauses an der Laaker Staße. Die Kripo untersucht jetzt, wie es zu dem Gasaustritt kam und wer dafür verantwortlich ist. Die Heizungsanlage bleibt vorerst aus.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.