EventReporter gesucht: Circus Flic Flac im Landschaftspark Duisburg-Nord

Anzeige
Die Megarampe wirkt schon ohne Artisten gefährlich. Foto: Flic Flac
 
Aleksei Laptev begeistert die Zuschauer mit seiner Darbietung auf dem Cyr Wheel. Foto: H.SPRINGER-WWW.BLENDE-64.DE
Duisburg: Landschaftspark Nord |

Die neue Show "Schicht I" des Circus Flic Flac lockt noch bis 31. Dezember ins Winter-Thermozelt im Landschaftspark Duisburg-Nord. Die Besucher erwartet ein rasantes, poetisches, aufregendes und faszinierendes Programm. Wir suchen kurzfristig einen EventReporter, der sich die Show am Freitag, 22. Dezember, ansehen möchte. 

Die Megarampe mit exorbitant guten Springern gehört als ein Highlight ebenso dazu wie prämierte Luftakrobatik und spritzige Comedy mit dem Duisburger Urgestein Markus Krebs. 
Einige Höhepunkte: Sieben Mann, eine Pyramide auf dünnem Drahtseil in spektakulärer Höhe – die Gerlings lassen mit ihrer gefährlichen Hochseil-Darbietung den Atem stocken. Mucksmäuschenstill wird es in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord und alle Augen richten sich nach oben, wenn die Kolumbianer leichtfüßig ihre waghalsigen Tricks präsentieren. 
Als gäbe es die Schwerkraft nicht, wirbelt der Russe Aleksei Laptev mit seinem Cyr Wheel über die Bühne. Aleksei kreiert Spiralen, richtet sich im Überschlag auf, kurvt im Spagat um die eigene Achse. Dazu Musik, die ihn antreibt, sich noch schneller zu drehen. Sein unvergleichlicher Stil und seine Kreativität kombinieren kraftvolle Akrobatik mit ausdrucksstarken Figuren.

Comedian Markus Krebs

Das Duisburger Urgestein Markus Krebs ist der Comedian bei „Schicht I“. Witze erzählen, auf jeden Topf einen Deckel setzen – und das auf seine ganz spezielle Art: Damit bringt der erklärte Fan des MSV Duisburg, das Zebra schlechthin, das Publikum zum Kochen. Markus schaut und hört genau hin, begeistert mit Stand-up-Comedy vom Feinsten.
Wer möchte nicht manchmal „die Wände hochgehen“? Die Trampolinspringer des "Spicy Circus" tun es – im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Truppe, die einzigartig in ihrer Performance aus knapp fünf Meter Höhe präzise landet, sich halsbrecherische Verfolgungsjagden liefert. Sprünge ins Leere zeigt – und das unglaublich synchron. 
Das Berliner Diabolo-Duo Twin Spin ist das einzige seiner Art in Deutschland. Die Darbietung von Benno Jacob und Max Fröhlich verblüfft durch elektrisierendes Geschwindigkeit und jugendlichen Charme. Durch neue Idee und Kreativität am Rande des technisch Machbaren scheint es, als setzten die beiden Artisten die Gesetze der Schwerkraft völlig außer Kraft.
Tretroller, Inliner und BMX-Fahrräder gehören zu fast jedem Haushalt. Was die Jungs von "Ramp" damit auf der Megarampe zaubern, ist jedoch definitiv nicht zur Nachahmung empfohlen. Spektakuläre Sprünge, die den Atem stocken lassen. 

Wer will EventReporter sein?

Wer hat Lust, sich am Freitag, 22. Dezember, 20 Uhr, im Landschaftspark Duisburg-Nord bestens unterhalten zu lassen? In Kooperation mit Flic Flac gewährt die NachrichtenCommunity www.lokalkompass.de einem Neugierigen und seiner Begleitung zwei Freikarten. Achtung: Die Benachrichtigung des Gewinners erfolgt erst am Freitagvormittag!
Im Gegenzug sichert der EventReporter zu, zeitnah nach der Veranstaltung einen Text plus Foto(s) hier im Lokalkompass zu veröffentlichen. Wichtig: Mehr als zehn Zeilen Text und mindestens ein Foto sollten es schon werden, dazu bitte den Tag "EventReporter" verwenden! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Die Aktion ist bereits beendet!

13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
396
Cordula Kirstein aus Bottrop | 19.12.2017 | 16:49  
59.587
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 19.12.2017 | 21:00  
48
Alexandra Ernst-Günther aus Schermbeck | 19.12.2017 | 22:47  
16.004
Christoph Niersmann aus Hilden | 20.12.2017 | 08:58  
Miriam Dabitsch aus Velbert | 04.01.2018 | 15:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.