Geselligkeit und sportliches Schießen - BSV Marxloh ermittelt seinen vereinseigenen neuen König

Anzeige
Die scheidenden Majestäten Arwed und Claudia Bergmann (Bildmitte) und ihre Marschallpaare Detlef und Renate Nonnendorf sowie Werner und Inge Simon (v.l.) freuen sich auf gemütliche Schützenstunden in Marxloh mit ihren Mitgliedern und befreundeten Vereinen. Foto: Reiner Terhorst
Duisburg: Schützenhof Marxloh |

Nach dem ersten Kooperationsschützenfest dreier Hamborner Schützenvereine und -gesellschaften geht es jetzt die für beteiligten Vereine in die nächste, jeweils vereinseigene und individuelle Runde. Denn jeder der Kooperationsvereine schießt vereinbarungsgemäß auch künftig seinen eigenen König aus.

Den Anfang macht jetzt der BSV Hamborn-Marxloh. Am Freitag, 3. August, 20 Uhr, freuen sich Präsident Erhard Klinger, das scheidende Marxloher Königspaar Arwed und Claudia Bergmann mit ihren Marschallpaaren Detlef und Renate Nonnendorf und Werner und Inge Simon sowie die scheidende Meisterschützin Bärbel Klinger auf einen gemütlichen Abend im Schützenhof an der Egonstraße, zu dem alle Marxloher Grünröcke, befreundete Vereine und Gäste herzlich eingeladen sind.

Feierliche Inthronisierung

Einen Tag später, am Samstagmorgen, beginnt der Schützentag mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend schießen die Herren den neuen Vereinskönig aus, und die Damen ermitteln ihre neue Meisterschützin. Um 20 Uhr findet am Samstagabend dann die feierliche Inthronisierung des neuen Königspaares und die Ehrung der neuen Meisterschützin statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.