Freunde treffen, essen und ein Bierchen trinken
Beer, Food & Friends auf der Stadtplatte

Im letzten Jahr war das Spanferkel binnen kürzester Zeit ausverkauft.
  • Im letzten Jahr war das Spanferkel binnen kürzester Zeit ausverkauft.
  • Foto: Ralf Beyer
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

"Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr haben wir eigentlich gar nicht überlegt, ob wir das noch einmal machen sollen", schmunzelte Verena van Niersen von der Emmericher Wirtschaftsförderung. Und so findet am 1. und 2. Juni auf der Emmericher Stadtplatte wieder die Veranstaltung "Beer, Foods & Friends" statt. Freunde treffen, Bierchen trinken, quatschen und Spaß haben ist angesagt.

Im vergangenen Jahr hatte Petrus reichlich Spaß an diesem für Emmerich noch neuen Format. Herrliches Wetter und angenehme Temperaturen sorgten dafür, dass die Bänke auf der Stadtplatte schnell belegt waren. Auch an den verschiedenen Buden herrschte reges Treiben, die Zapfhähne hatten kaum eine Pause, das leckere Spanferkel war ruck-zuck verspeist. Nun also folgt die Wiederholung, die hoffentlich auch der Wettergott auf seinem Schirm hat, denn trocken sollte es schon sein, soll die zweite Auflage einen ähnlichen Erfolg haben wie die Premiere im Vorjahr.
Sechs Brauereien hatten zum Teil schon bei der letztjährigen Teilnahme ihre Zusage für dieses Jahr erteilt. So kommen aus Neuss die Brauerei im Dom, aus Büderich die Walterbräu, aus Coesfeld das Brauhaus Stephanus, aus Hamminkeln die Feldschlösschen Brauerei und die Niederrhein-Westfälische Brauerei sowie das Brauhaus Jäger aus Xanten. Neu dabei ist in diesem Jahr das Kävelse Craft Beer von Thomas Moldering. Ebenfalls Premiere feiern fünf "Lokal Breweries" an ihrem Stand "Bier von hier". Das sind "Mücke" aus Essen, "Ruhrpottbrewery" aus Oberhausen, "Fleuther" aus Geldern, "Brauprojekt" aus Spellen und "Hensen" aus Mönchengladbach. "Sie wechseln sich an ihrem Stand ab", so Verena van Niersen.
Auch für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Neben dem Spanferkel (soll in diesem Jahr nicht so schnell vergriffen sein) von Carlo Bach und Marcel Meisters sorgt erstmals das Nova Caeli aus Emmerich für Gaumenschmaus. Hier gibt es brennenden Calvados-Beinschinken im Bier mariniert, ein Sauerteig-Krusten-Brot, Remoulade mit Apfel und gepoppter Schweinehaut sowie Semmelknödel mit Dunkel-Bier-Sauce, gebratenen Pilzen und Röstzwiebeln. Lokale Anbieter sorgen zudem für Lachsspieße mit Bratkartoffeln und Salat. Da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammen.
Um die musikalische Unterhaltung hat sich wieder die Rockschule Marco Launert gekümmert. Samstag und Sonntag sorgen Nico Janssen, "Rich Kid Rebellion", "Felk Mett" und "The Boneshakers" für Stimmung. Am Sonntag gesellt sich noch die aus dem Emmericher Karneval bekannte Band "Dörmakar" hinzu. Apropos Sonntag: Ab 11 Uhr gibt es ein deftiges Frühstück mit Rührei, Speck, Bratwürstchen, Rollmöpsen, Brötchen und etwas Süßem sowie Kaffee von der Kaffeemanufaktur Rheinkult. Bei dem Programm wird doch sicherlich auch Petrus gute Laune haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen