Für eine bessere Welt... Einzigartige Ausstellung mit Werken von Friedensreich Hundertwasser

Das 'Testament in Gelb' ist eines der bekanntesten Werke des Österreichers.
2Bilder
  • Das 'Testament in Gelb' ist eines der bekanntesten Werke des Österreichers.
  • hochgeladen von Caroline Büsgen

Kuratorin Christiane van Haaren kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: Wenn am Samstag, 12. November, 15 Uhr die Ausstellung „Hundertwasser lebt - Für die Rechte von Natur und Mensch“ eröffnet wird, ist die weltweit größte Privatsammlung der farbstarken Arbeiten von Friedensreich Hundertwasser in Emmerich zu sehen.

Gegen Konsum, die Ausbeutung der Natur, gegen sterile, die Bedürfnisse des Menschen nicht beachtende Architektur und ein Zuviel an Rationalismus... Die Botschaften des 1928 in Wien geborenen Malers, Grafiker und Architekten Friedensreich Hundertwasser (Friedrich Stowasser) sind so aktuell wie nie. Mit einer Naivität und Leichtigkeit, die aber alles andere als oberflächlich ist, mit mosaik- und kaleidosopartigen Darstellungen von Menschen, Architektur und Natur zieht er gegen sauren Regen, Atomkraft und gedankenlosen Konsum zu Felde. Organische Formen setzt er auch in Bauwerken um, um dem Bedürfnis der Bewohner, mit der Natur in Einklang zu leben, gerecht zu werden. Begrünte Dächer, eckenlose Räume, sanfte Rampen... über 100 farbeprächtige Grafiken, in denen sich oft mehrer druckgrafische Verfahren kombinieren, laden zu einer fantastischen Reise in die Formenwelt des Friedensreich Hundertwasser. Für Gruppen von Kindern wird es spezielle, erlebnisorientierte, museumspädagogische Angeobte geben.

Das 'Testament in Gelb' ist eines der bekanntesten Werke des Österreichers.
Kuratorin Christiane van Haaren ist stolz darauf, erstmals die weltweit größte Privatsammlung von Hundertwasser-Grafiken zeigen zu können.
Autor:

Caroline Büsgen aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.