Schoofs ist sich mit Edeka einig - Änderungen im Bebauungsplan nötig
Der Weg ist das Ziel

Bald wird es wieder Erdbewegungen am Neumarkt geben. Das Projekt wird auf alle Fälle fortgeführt.
  • Bald wird es wieder Erdbewegungen am Neumarkt geben. Das Projekt wird auf alle Fälle fortgeführt.
  • Foto: Jörg Terbrüggen
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

"Das Ziel ist gut, der Weg bisher bescheiden." So fällt das Fazit von Dr. Stefan Wachs zum Neumarkt-Projekt aus. Gemeinsam mit Bürgermeister Peter Hinze und den Fraktionsvorsitzenden gab es am Dienstag ein Gespräch mit dem Investor. Man wolle an dem gemeinsamen Ziel festhalten. Mit Edeka, so war zu erfahren, ist sich die Schoofs-Gruppe handelseinig geworden. Kommen sollen noch ein Zoobedarf und ein Action-Markt.

Bürgermeister Peter Hinze war sichtlich gezeichnet vom Gespräch im Bernd Terhorst Zimmer. "Wir haben Herrn Schoofs sehr deutlich gesagt, dass wir uns eine bessere Kommunikation wünschen. Fakt ist, er hat keinen Generalunternehmer mehr. Er hat uns aber versichert, dass er das Projekt mit einem eigenen Team weiterführen wird. Gemeinsam werden wir es im 14-tägigen Rhythmus begleiten." Weiter habe Schoofs zugesichert, in zwei bis drei Wochen einen Projektplan vorzulegen. "Die Erdarbeiten laufen aber auf jeden Fall weiter", so Hinze.
Dr. Stefan Wachs erläuterte, dass der Investor noch einmal einen Prüfstatiker beauftragen müsse, der eventuelle Änderungen einarbeiten soll. "Herr Schoofs muss nun Einzelvergaben vergeben, das läuft allerdings parallel zur Statik. Im besten Falle treffen sich beide und der Waggon fährt in eine gemeinsame Richtung weiter." Einig sei man sich auf alle Fälle darüber, dass es das richtige Projekt mit Wohnen und Handel an dieser Stelle sei. "Dort einen Park einzurichten wäre absolut kontraproduktiv", so Hinze. Allerdings habe man in diesem Projekt zwei, drei Jahre verloren, "die nicht nötig gewesen wären." Sowohl Schoofs als auch die Verwaltung hat mit Edeka gesprochen. "Beide haben uns bestätigt, dass sich Edeka hier niederlassen will", so Dr. Stefan Wachs. Darüber hinaus sei ein Action-Markt der Favorit für eine weitere Nutzung.
"Es gibt die Frage, ob alles auf dem Neumarkt möglich ist. In den Plänen ist ein Vollsortimenter auf einer Verkaufsfläche von 1300 Quadratmetern vorgesehen. Dazu gibt es einen Durchführungsvertrag, in dem genau diese Fläche für Nahrung und Genuss drin steht. Auch ein Zoofachmarkt könnte dort problemlos rein. Nur bei Action stimmen Teile des Sortiments mit diesem Vertrag nicht überein. Dazu müsste man den Bebauungsplan ändern. Hierbei geht es aber lediglich darum, die Regalaufstellung anders darzustellen. Der Investor muss nun eine Verträglichkeitsprüfung vorlegen, das kann acht bis zwölf Monate dauern. Die Arbeiten können aber parallel weiter gehen."
Auch am eigentlichen Fertigstellungsdatum wurde nicht gerüttelt. "Marschrichtung ist immer noch 2020", so Hinze. Dr. Wachs fügte hinzu: "Im Durchführungsvertrag steht Mai 2020. Und davon gehen wir aus." Der Bürgermeister wehrte sich noch einmal gegen Äußerungen, man müsse Schoofs doch vor die Türe setzen. "Das wirft uns um Lichtjahre zurück. Wir müssten nicht nur den Abriss bezahlen, wir könnten doch auch nicht mal ebenso etwas anderes aus dem Platz machen. Also gucken wir dann weiterhin zu, wie die Emmericher Innenstadt ausblutet. Wir arbeiten immer noch am richtigen Ziel, nur der Weg ist beschwerlich. Dennoch dürfen wir das Ziel nicht aus den Augen verlieren." Die Erdarbeiten am Neumarkt sollen bald weiter gehen. Die Schoofs-Gruppe führt das Projekt nach der Kündigung des Generalunternehmers in Eigenregie weiter.
Foto: Jörg Terbrüggen

Autor:

Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.