Irmgard Kulka gibt Vorsitz der Frauen Union (FU) Emmerich ab
Führungswechsel in der Frauen Union Emmerich

3Bilder

EMMERICH Nach 13 erfolgreichen Jahren gibt Irmgard Kulka den Vorsitz der Frauen Union (FU) Emmerich an die 25-jährige Eltenerin Marie Reeke ab.

Nach 13 Jahren ist Irmgard Kulka stolz, den Staffelstab an die jüngere Generation weitergeben zu können. Marie Reeke (25) wurde in der jüngsten Sitzung der CDU Frauen einstimmig als ihre Nachfolgerin gewählt. Die erfahrene Ratsfrau Kulka wird der Frauen Union (FU) aber nicht den Rücken kehren, sondern als Beisitzerin weiterhin im Vorstand fungieren und bei der nächsten Kommunalwahl erneut für den Stadtrat antreten.

Das Ziel: mehr starke Frauen für die Kommunalparlamente
Das Ziel des neuen Vorstandes ist klar, es sollen mehr Frauen für den Stadtrat und den Kreistag kandidieren. „Wir haben in Emmerich eine starke Frauen Union die gut aufgestellt ist. Ich würde mir wünschen, wenn in Zukunft mehr Frauen in den Kommunalparlamenten vertreten sind. Mit Marie Reeke als Kandidatin für den Kreistag ist hier ein guter Anfang gemacht“, so die scheidende Vorsitzende Irmgard Kulka.

Reekes Anfänge in der Frauen Union
Als Irmgard Kulka auf Marie Reeke zugegangen ist, ob sie den Vorsitz übernehmen wolle, hat sie dies direkt bejaht: „Meine politischen Anfänge liegen in der Frauen Union Bielefeld, von daher ist es für mich eine Herzensangelegenheit“, so die 25-jährige. Seit 2015 ist die gebürtige Kleverin politisch aktiv, zuerst in Bielefeld und dann im Ortsverband Elten und Stadtverband Emmerich. Auch ihr Studium geht in die gleiche Richtung, so studiert Reeke im Master Politikmanagement und öffentliche Verwaltung in Duisburg.

Dr. Matthias Reintjes – Emmerich als Heimat für Familien
Bürgermeisterkandidat in spe Dr. Matthias Reintjes schwor die Anwesenden an dem Abend auf den anstehenden Kommunalwahlkampf ein und ermutigte die Frauen sich stärker in der Politik zu engagieren. Darüber hinaus skizzierte er seine wichtigsten Ziele für Emmerich. So wolle er das 10. Mio. € Sondervermögen als Bürgermeister zum Erfolg führen und die Innenstadt und Rheinpromenade stärken. „Emmerich braucht einen Bürgermeister der die Probleme in der Stadt frühzeitig erkennt und löst. So ein Theater wie mit der Bestuhlung an der Rheinpromenade muss nicht sein. Hier wäre von Beginn an der Bürgermeister gefordert gewesen“, stichelt Reintjes gegen den Amtsinhaber Hinze. Abschließend sprach Reintjes zum Thema Familie. „Ich möchte das Emmerich zur Heimat für junge Familien wird. Wir haben die Kita-Beiträge deutlich gesenkt und die Spielplatzoffensive auf den Weg gebracht. Hier wollen wir ansetzen und in Zukunft auch für günstiges Bauland sorgen“, so Reintjes

Das ist der neue Vorstand
Neben der neugewählten Vorsitzenden Marie Reeke, fungieren Maria Esser und Conny Wolters weiterhin als Stellvertreterinnen. Neu gewählt als Schriftführerin wurde Neriman Keles, die neue Pressesprecherin ist Silke Jelinski. Als Mitgliederbeauftrage wurde Uschi Hemmerle gewählt. Als Beisitzerinnen fungieren Petra Geerling, Karin Heering, Gloria Lueb-Verheyen, Maria Landers, Dr. Manon Loock-Braun, Irina Kroll, Irmgard Kulka, Maria Spiegelhoff und Helga te Laak.

Autor:

CDU Emmerich am Rhein aus Emmerich am Rhein

Geistmarkt 1, 46446 Emmerich am Rhein
info@cdu-emmerich.de
Webseite von CDU Emmerich am Rhein
CDU Emmerich am Rhein auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.