Entlastung für Emmerich in Sicht - bis zu 100 Lkw-Parkplätze geplant
Altes Zollamt vor Eigentümerwechsel

Der Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff (links), der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Matthias Reintjes (rechts) und Eltens Ortsvorsteher Albert Jansen (2. von links) informierten sich bei Straßen.NRW über den aktuellen Stand der Planungen. 
Foto: Wahlkreisbüro Rouenhoff
  • Der Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff (links), der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Matthias Reintjes (rechts) und Eltens Ortsvorsteher Albert Jansen (2. von links) informierten sich bei Straßen.NRW über den aktuellen Stand der Planungen.
    Foto: Wahlkreisbüro Rouenhoff
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Der Kreis Klever CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff und Emmerichs CDU-Fraktionschef Dr. Matthias Reintjes sowie Eltens Ortsvorsteher Albert Jansen informierten sich nun bei Straßen.NRW über die aktuellen Planungen für das frühere Zollamt-Gelände an der Bundesautobahn A3 in Emmerich-Elten.

Straßen.NRW ließ dabei verlauten, dass man sich in intensiven Verhandlungen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) befinde und auf eine Veräußerung des Geländes durch die BImA in den nächsten Monaten hoffe.

Auf dem Gelände seien Investitionen der öffentlichen Hand von bis zu zehn Millionen Euro geplant, um unter anderem bis zu 100 Lkw-Parkplätze zu schaffen. Der hierfür zurzeit in Aufstellung befindliche Konzeptentwurf für die Rastanlage bedarf der Zustimmung des Bundesverkehrsministeriums. Sobald diese vorliegt, kann mit der detaillierten Planung und Bauvorbereitung der Maßnahme begonnen werden. Mit einer Umsetzung der Maßnahme wird innerhalb der nächsten drei Jahre gerechnet.

Das würde auch zu einer Entlastung des ausufernden Parkens von Lkw an Straßenrändern in und um Emmerich beitragen.

Autor:

Marc Keiterling aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen