3. Emmericher Azubibörse bei Firmen äußerst beliebt
Noch mehr Aussteller

Verena van Niersen von der Emmericher Wirtschaftsförderung (links) und Manon Loock-Braun vom infoCenter mit dem neu gestalteten Plakat der Azubibörse.
  • Verena van Niersen von der Emmericher Wirtschaftsförderung (links) und Manon Loock-Braun vom infoCenter mit dem neu gestalteten Plakat der Azubibörse.
  • Foto: Jörg Terbrüggen
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

Wie wichtig heutzutage das Thema Ausbildung ist, beweist ein Blick auf die Liste der Aussteller der dritten Emmericher Azubibörse, die am 26. März von 17 bis 19 Uhr im PAN kunstforum stattfindet. Denn hier finden sich mittlerweile doppelte so viele Unternehmen, wie noch im Jahr zuvor. Ein neuer Rekord.

Mittlerweile stößt man im Multifunktionsraum des PAN kunstforum allerdings auch an die Kapazitätsgrenze. "Wir haben einen Stop machen müssen, weil wir nicht alle Unternehmen unterbekommen hätten", erklärte Verena van Niersen von der Wirtschaftsförderung. "Vielmehr ist halt nicht drin." Schon jetzt muss man mit dem vorhandenen Platzangebot etwas jonglieren. Doch es gibt für Handwerksbetriebe eine Neuerung. "Wir werden eine Art schwarzes Brett, eine Anzeigentafel aufstellen, wo das entsprechende Unternehmen mit dem Jobangebot vermerkt wird."
Die Nachfrage nach einem Platz auf der Börse war riesig. "Die Unternehmen kommen aus Emmerich, dem Kreis Kleve und aus Rees. Über 80 Ausbildungsstellen werden in diesem Jahr angeboten", bemerkte Verena van Niersen. Vor allem das duale Studium steht dabei bei vielen Firmen im Vordergrund. "Ich habe von zahlreichen Unternehmen gehört, dass sie neuerdings Sprachkurse, Nachhilfe und Azubi-Dates anbieten." Die Unternehmen lassen sich also etwas einfallen, um Nachwuchs rekrutieren zu können.
Viele neue Berufsfelder sind auf der Börse vertreten, die sich mit dem Thema Agrar beschäftigen. Nicht nur die Banken (Volksbank und Sparkasse Rhein Maas) und Versicherungen (Provinzial und Allianz) sind dabei, auch das Hauptzollamt, die Polizei und das Karrierecenter der Bundeswehr stellen sich mit ihren Ausbildungsberufen vor. Die Lebenshilfe ist ebenso vertreten wie die pro homine Willikensoord & Senioreneinrichtung St. Augustinus. Auch die Stadt Emmerich ist erstmals mit einem großen Stand vor Ort, an dem es Informationen zum Thema Ausbildung im Tourismusbereich und bei den Kommunalbetrieben gibt. Mit an Bord ist auch das Jobcenter.
Manon Loock-Braun vom infoCenter Emmerich: "Wir haben gerade unseren ehemaligen Auszubildenden übernommen und bieten nächsten Jahr eine neue Ausbildung im Bereich Kauffrau/mann für Tourismus und Freizeit an." Auch die Schülerhilfe ist erstmals auf der Azubi-Börse im PAN vertreten. Hier können Interessierte erfahren, wie die Schülerhilfe Schüler ins Berufsleben begleitet. Wer sich demnächst bewerben will, der sollte eine gute Gelegenheit nutzen und seine Bewerbungsmappe mitbringen. Denn die Kreis Klever Wirtschaftsjunioren machen vor Ort einen Bewerbungsmappen-Check. Das ist schon im vergangenen Jahr sehr gut angekommen. "Lohnenswert ist es, weil sie aus der Sicht eines Unternehmers auf die Bewerbung blicken", meinte Verena van Niersen.
Gedanken hat man sich um die Gestaltung eines neuen Plakats gemacht, das auf die Börse aufmerksam machen soll. "Die Jugend hat angefragt, ob wir mal nicht etwas Moderneres mit einem Hashtag machen könnten." Entstanden ist daraus der Hashtag "DesignyourFuture". "Wir haben den Versuch gestartet, daraus eine Serie zu machen." Die ersten Erfolge geben den Organisatoren recht. "Wir haben es auf Instagram gepostet und viele Schüler haben es bereits geteilt und gelikt." Natürlich sind auch die Emmericher Schulen über die anstehende Azubibörse informiert worden. "Die ist aber nicht nur für Schüler, sondern für Jedermann", bemerkte Verena van Niersen abschließend. Der Eintritt ist natürlich frei.

Autor:

Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.