Auswärts gepunktet

3Bilder

Endlich konnte man auch auswärts was zählbares einfahren. Gleich drei Punkte brachte die C-Jugend des SV Emmerich – Vrasselt aus Stenern mit. Mit 3:0 wurde nun auch in der Ferne gewonnen. Vom Anpfiff an kontrollierte man das Spiel. Bei schönstem Herbstwetter und gut zu bespielendem Rasenplatz merkte man der gesamten Mannschaft an, das sie hier etwas mitnehmen wollte. Aus einer sicher stehenden Abwehr heraus wurde über das Mittelfeld bis in die Spitzen schön kombiniert. So erspielte man sich schon frühzeitig gute Torchancen. In dieser Phase stand die Abwehr der Gastgeber noch. Einziges Mittel war das die Bälle lang aus der Gefahrenzone geschlagen wurden. Ein echter Spielaufbau auf Seiten der Stenener war hier nicht zu erkennen. In der 17. Minute dann endlich das lang erwartete 1:0. Nach einer Ecke konnte der Ball nicht aus dem Zentrum vor dem Tor befördert werden. So war es Pascal der aus dem Gewühl auf das Tor schoss. Doch dieser Schuss konnte nochmal abgewehrt werden, jetzt stand Max goldrichtig und brauchte nur noch abzustauben. Nach 22. Minuten musste der Torschütze verletzt ausgewechselt werden. Wiedermal wurde der Fuß von oben drauf gehalten und es ertönte auch zum wiederholten Male kein Pfiff. Wie schon am Mittwoch stand es auch jetzt zur Halbzeit 1:0 für den SV Vrasselt. Auch nach der Halbzeit das gleiche Bild wie in den letzten Wochen. Die Gegner kommen in den zweiten 35 Minuten immer besser in das Spiel. Die Blau – Weißen Jungs aus Vrasselt waren einfach zu nervös und das Spiel verlagerte sich in ihre Hälfte. Aber aus dieser Situation konnte der Gastgeber keinen Profit schlagen. Nach dieser 10 minütigen Pausenverlängerung der Gäste wurde das Spiel besser. Jetzt ging es auf die andere Seite, Richtung TuS Stenern. Schöne Spielzüge wurden vorgetragen, doch das zweite Tor wollte nicht fallen. So waren es Tobias mit der Latte und Moritz mit dem Pfosten die leider nur das Aluminium trafen. Erst in der 60. Minute war es Lukas der nach einem schönen Zuspiel in die Spitze, sich einmal drehte und aus sechzehn Metern mit einem trockenen Schuss das 2:0 erzielte. In der 69. Minute erkämpfte sich Niklas K. einen fast verlorenen Ball und schloss zum 3:0 ab. In der Nachspiel Zeit hatte Moritz noch einen Fernschuss auf dem Fuß, doch der ging leider knapp über das Tor. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können doch mit der Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt können alle Verantwortlichen zufrieden sein.

Autor:

Sven Kroker aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.