"Homerun Spendenmarathon": Emmericher engagieren sich sportlich
Laufend Gutes tun

Diese Emmericher Gruppe möchte laufend Gutes tun: Dieter Tersluisen, Jörg Bujar, Simon Berntsen, Martin Berntsen und Sascha Tück wollen Geld für einen guten Zweck sammeln. Foto: privat
  • Diese Emmericher Gruppe möchte laufend Gutes tun: Dieter Tersluisen, Jörg Bujar, Simon Berntsen, Martin Berntsen und Sascha Tück wollen Geld für einen guten Zweck sammeln. Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Am kommenden Samstag, 5. September, startet der Homerun Spenden Marathon. Der Lauf ist eine Initiative einer Emmericher Laufgruppe um Dieter Tersluisen (60). Mit dem Marathon möchten er und seine Lauffreunde Jörg Bujar (41), Simon Berntsen (44), Martin Berntsen (47) und Sascha Tück (46) Geld für einen guten Zweck sammeln, genau genommen für Kinder und sozial Benachteiligte ihrer Heimatstadt.

Die Idee ist während der Lock-Down-Phase der Corona-Krise entstanden. Die Lauffreunde wollten dieses Jahr am Berlin-Marathon teilnehmen. Dieser fällt jedoch wie alle Großveranstaltungen der Krise zum Opfer. Schnell war sich die Gruppe einig, dass die Startgebühren für einen guten Zweck gespendet werden.

Spenden-Homerun statt Berlin-Marathon

“Neben den wirtschaftlichen Problemen stellt die Krise viele Menschen auch vor große emotionale Herausforderungen. Die für Kinder so wichtigen Kontakte untereinander waren über Wochen nicht möglich” so Dieter Tersluisen. Sein Arbeitskollege Jörg Bujar ergänzt: “So war die Idee naheliegend, etwas für Kinder und sozial Benachteiligte unserer Heimatstadt zu tun. Und wenn es uns gelingt, den Spendentopf noch etwas anzureichern, dann wäre das doch toll.” Der Homerun Spendenmarathon war geboren.

Die Laufgruppe hat einen Flyer erstellt und ihre Familien, Freunde, Arbeitgeber aber auch weitere Firmen um Unterstützung gebeten. “Die Spendenbereitschaft ist wirklich groß. Wir freuen uns, dass viele sich solidarisch zeigen wollen” führt Martin Berntsen aus: „Wir sind von der Spendenbereitschaft überwältigt!“

So haben neben den Arbeitgebern der Läufer bereits weitere Firmen und Unternehmer ihre Unterstützung zugesagt. “Über die lokale Presse, aber auch via Facebook und Instagram hoffen wir weitere Spenden - egal ob von Bürgern oder Unternehmen - gewinnen zu können” so Simon Berntsen, Inhaber einer Marketingagentur.

Der Werbeprofi ergänzt: “Als Dankeschön werden wir beim Marathon von der EWG gestellte Trikots mit unseren Sponsoren tragen und diese in den sozialen Medien vorstellen. Dass die Laufgruppe sehr professionell vorgeht, wird auch an der Umsetzung des Spendenzwecks deutlich. Dieser wird über die Rudolf W. Stahr - Kultur- und Sozialstiftung der Stadt Emmerich sichergestellt. “Die Stahr-Stiftung ist eine der größten Förderinnen für soziale Zwecke in unserer Heimatstadt, sie kann sehr gut beurteilen, wo der Schuh am stärksten drückt”, so Sascha Tück. Es scheint, als hätten die fünf Emmericher an alles gedacht. ”Jetzt heißt es für uns nur noch weiter zu trainieren, es stehen noch einige Trainingskilometer auf dem Programm” schmunzelt Dieter Tersluisen.

Der Ablauf der Veranstaltung

Am Samstag, 5. September, startet die Laufgruppe in Kevelaer. Nach exakt 42,195 Kilometern - also der Marathondistanz - wird sie gegen 14 Uhr an der Rheinpromenade 35 in Emmerich erwartet. Hier findet auch die Spendenübergabe an Bürgermeister Peter Hinze, der auch Vorsitzender des Vorstands der Stahr-Stiftung ist, statt.

Die Laufgruppe freut sich über jede Spende. Auch weitere Sponsoren sind willkommen. Bei Interesse folgt man idealerweise dem #Homerun_Spendenmarathon via Instagram oder Facebook. Hier findet sich auch der Flyer zum Spendenmarathon. Interessierte können sich auch direkt an Simon Berntsen wenden: Firmazwei GmbH, Rheinpromenade 35, Tel.: 0171/4768137, E-Mail: berntsen@firmazwei.de.

Zuschauer werden gebeten, die Abstandsregeln einzuhalten und bei Bedarf einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Autor:

Marc Keiterling aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen