Marianne Verwayen ist mit 81 Jahren unser WM-Girl

Enkeltochter Vikky Verwayen (links) reichte das Bild zur WM-Aktion beim Stadtanzeiger ein. ^Foto: Privat
2Bilder
  • Enkeltochter Vikky Verwayen (links) reichte das Bild zur WM-Aktion beim Stadtanzeiger ein. ^Foto: Privat
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

"Herzlichen Glückwunsch, Sie sind unser WM Girl 2018". Marianne Verwayen schaute völlig irritiert. Hatte Wirtschaftsförderer Sascha Terörde etwa einen Scherz gemacht? Hatte er nicht. Die 81-Jährige hatte es tatsächlich geschafft, was allerdings auch nicht sehr schwer war, denn ihre Enkelin war die einzige, die ein Foto zur Aktion des Stadtanzeigers mit der Wirtschaftsförderung und der Emmericher Werbegemeinschaft eingereicht hatte.

"Meine Oma liebt es Fußball zu schauen, insbesondere natürlich bei der WM. An diesem Tag schnappten wir (mein Onkel, mein Partner und ich) uns die Oma und gingen zur Kneipe ‚Onder de Poort‘ wo wir es uns gut gingen lassen und das Spiel gewannen! Das war das Highlight des Tages, ein schönes Geburtstagsgeschenk an diesem Tag für Marianne Verwayen - unsere Liebe Oma, die mit ihren nun 81 Jahren sportlicher unterwegs ist als die Elf in dem Spiel gegen Südkorea..." Das schrieb uns die liebe Enkeltochter Vikki Verwayen.
Nun stand Sascha Terörde mit dem Gutschein der Emmericher Werbegemeinschaft in Höhe von 250 Euro vor ihr. "Bin ich jertzt wirklich das WM-Girl?", fragte sie noch einmal nach. Sie hatte das gar nicht so mitbekommen, dass ihre Enkelin Fotos gemacht hatte. Und das sie diese dann auch noch an den Stadtanzeiger geschickt hatte, damit war natürlich überhaupt nicht zu rechnen. Dabei ist Marianne Verwayen ein absoluter Fußball-Fan. "Vor allem bei der WM." Dann geht sie in schwarz-rot-gold. Wie an diesem Tag in der Gaststätte "Onder de Poort". Daheim hängt dann auch die große Flagge aus dem Fenster. Bei der WM gab es ja leider nicht viel zu jubeln. "Natürlich habe ich mitgefiebert und mich aufgeregt."
Auch außerhalb der Weltmeisterschaft interessiert sie sich für Fußball, ist Marianne doch seit vielen Jahren Fan von Borussia Mönchengladbach. Außerdem interessiert sie sich für Tennis und natürlich die Formel 1. Mit ihren 81 Jahren ist sie noch viel unterwegs, engagiert sich in der Senioren Union der CDU, geht zur Rückenschule und macht Pilates. Lange Jahre war sie mit ihrem Mann in der Schützengesellschaft Borussia, kegelte in zwei Clubs. Das Geld wird sie wohl mit ihrer Enkelin "verprassen". Mit ihr will sie gemütlich essen gehen. "Das ist ein Frauenzimmer", lächelte sie. Seit zwölf Jahren arbeitet Marianne Verwayen ehrenamtlich im infoCenter. 

Enkeltochter Vikky Verwayen (links) reichte das Bild zur WM-Aktion beim Stadtanzeiger ein. ^Foto: Privat
Wirtschaftsförderer Sascha Terörde übergab Marianne Verwayen den Gutschein der Werbegemeinschaft. Foto: Jörg Terbrüggen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen