Idyllische Örtchen
Fahrradtour des Emmericher Geschichtsvereins

Der Emmericher Geschichtsverein machte bei seiner Radtour Station an idyllischen Orten und Sehenswürdigkeiten.
  • Der Emmericher Geschichtsverein machte bei seiner Radtour Station an idyllischen Orten und Sehenswürdigkeiten.
  • Foto: Schulte-Kleipaß
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Nach dem Schiffs-Ausflug auf dem Rhein erfolgte in diesem Jahr der zweite Ausflug des Emmericher Geschichtsvereins e.V. Die jährliche Radtour, in diesem Jahr mit 15 Teilnehmern, führten Hiltrud Engeln und Manfred Geerling über die Rheindeiche nach Rees.

Nach einer gemütlichen Kaffeepause ging es für die Kunstinteressierten zum Reeser Skulpturenpark in das Areal der mittelalterlichen Stadtmauern. Auf einer Fläche von rund 5.500 Quadratmeter konnten die Radler neben dem faszinierenden Brunnen mit rotierender Granitkugel und dem Bodendenkmal sowohl abstrakte als auch gegenständliche Objekte deutscher und niederländischer Künstler bestaunen. Entspannt von dem Flair des Stadtfestes in Rees setzten die Radler bei gefühlter Windgeschwindigkeit von 11 km/h mit der Fähre über nach Niedermörmter. Von dort ging es über den Deich zum Naherholungsgebiet „Wissel“ ins Dünencafé zur verdienten Kuchenpause. Bei herrlichem Sonnenschein radelten die Mitglieder über das 113 einwohnerstarke, idyllische Örtchen „Emmericher Eyland“ in den Heimatort nach Emmerich zurück. Gut angekommen freut man sich bereits jetzt auf den nächsten Ausflug am 23. Juni.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.