10 Jahre gegen Gewalt und Rassismus

Dem Fotografen haben sich der Referent der Gewalt Akademie Villigst, Dieter Frohloff,  Landesjugendpfarrer Udo Bußmann (Amt für Jugendarbeit in der Ev. Kirche von Westfalen), Superintendentin Annette Muhr–Nelson (Kirchenkreis Unna, Friedensbeauftragte EKvW) und Michael Makiolla (Landrat des Kreises Unna) mit dem Symbol für Courage, dem Zebra, gestellt. (v.l.n.r.)
  • Dem Fotografen haben sich der Referent der Gewalt Akademie Villigst, Dieter Frohloff, Landesjugendpfarrer Udo Bußmann (Amt für Jugendarbeit in der Ev. Kirche von Westfalen), Superintendentin Annette Muhr–Nelson (Kirchenkreis Unna, Friedensbeauftragte EKvW) und Michael Makiolla (Landrat des Kreises Unna) mit dem Symbol für Courage, dem Zebra, gestellt. (v.l.n.r.)
  • hochgeladen von Heinz Kraft

Gewalt Akademie Villigst begeht 10jähriges Bestehen
.
Das seit zehn Jahren kontinuierliche Wirken der Gewalt Akademie Villigst (GAV) gegen Gewalt, Rassismus und Rechtsextremismus ist am Freitag (01.06.) in Schwerte, Haus Villigst mit einem Festakt gewürdigt und gefeiert worden.
„Die Gründung der Gewalt Akademie Villigst war ein logischer Schritt in der Geschichte der Arbeit gegen Gewalt, Rassismus und Rechtsextremismus im Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen" erläuterte Landesjugendpfarrer Udo Bußmann den Gästen in seiner Festrede.
.
Immer weiter entwickelt
Bereits seit Mitte der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts sei kontinuierlich daran gearbeitet worden, Gewalt, Rassismus und Rechtsextremismus in Kinder- und Jugendeinrichtungen, aber auch in der Gesellschaft zum Thema zu machen.

Geeignete pädagogische Mittel wurden zusammengetragen, Übungen und Spiele entwickelt, ausprobiert und veröffentlicht. Es entstand ein solides Konzept zur Weitergabe dieses Wissens. Schließlich wurden Mitarbeitende aus den Handlungsfeldern Kinder- und Jugendarbeit, Schule und Polizei zu "Villigster Deeskalationstrainerinnen und –trainern" ausgebildet.
.
Wirken in die Gesellschaft
Inzwischen sind 1300 Trainerinnen und Trainer ausgebildet worden, die in Seminaren und Workshops mit Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen stetig für das Thema sensibilisieren und konkrete Hilfestellungen weitergeben. Ihr Einsatz ist landesweit in NRW und teilweise darüber hinaus.

Auch Ehrengast Michael Makiolla, Landrat des Kreises Unna, betonte, dass er dieser Art der Gewaltprävention eine hohe Bedeutung beimesse. Ganz praktisch zeigt sich dies im Kreis Unna darin, dass die Ausbildungsgruppe der GAV in Unna jährlich mit Finanzmitteln unterstützt und gefördert werde. "Auch gerade auf kommunaler Ebene sind aktive Strategien gefragt. Hier habe ich in den letzten Jahren viel von der Gewalt Akademie gelernt", so Makiolla und setzte hinzu "Die westfälische Landeskirche Kirche setzt dadurch nicht nur symbolische Zeichen, sondern wirkt ganz aktiv mit".
.
Dank
Für die visionäre Arbeit der Gewalt Akademie dankte auch die Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen und Superintendentin des Kirchenkreises Unna, Annette Muhr –Nelson. "Man muss eine Vision vom Frieden haben, um Frieden erreichen zu können und wer Frieden will, muss für den Frieden arbeiten", so Muhr-Nelson.
.
Mehr Informationen
Mehr Informationen zur Gewalt Akademie Villigst und Vermittlung von Trainerinnen und Trainern unter: www.gewaltakademie.de

Autor:

Heinz Kraft aus Ennepetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen