Kirchenwahl im Bezirk Rüggeberg/Homberge

Im Gottesdienst stellten sich die acht Bewerberinnen und Bewerber für das Presbyteramt vor.
2Bilder
  • Im Gottesdienst stellten sich die acht Bewerberinnen und Bewerber für das Presbyteramt vor.
  • hochgeladen von Heinz Kraft

Acht Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich zur Wahl zum Presbyterium

Ennepetal. Nur in etwa einem Viertel der evangelischen Kirchengemeinden im Bereich der westfälischen Landeskirche wurden am heutigen Sonntag Wahlen zu den Presbyterien durchgeführt – in den anderen waren die Kandidatinnen und Kandidaten schon „gesetzt“, weil die Bewerberzahl die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht überstieg. Damit setzte sich ein Trend fort, der sich schon vor einiger Zeit abzeichnete.

In der Ev. Kirchengemeinde Milspe-Rüggeberg kam es zu der Situation, dass es im Wahlbezirk Milspe/Büttenberg keiner Wahlen bedurfte, da die Bewerberzahl die Zahl der zu vergebenden Sitze nicht überstieg. Im Wahlbezirk Rüggeberg/Homberge hingegen stellten sich für die sechs zu besetzenden Sitze acht Bewerberinnen und Bewerber zur Wahl. Damit gehört Milspe-Rüggeberg zu den beiden Kirchengemeinden im Kirchenkreis Schwelm, in denen es am Sonntag überhaupt zu einer Wahl gekommen ist.

Im sehr gut besuchten Gottesdienst stellten sich die acht Bewerberinnen und Bewerber noch einmal der Gemeinde vor, bevor im Gemeindehaus die Stimmabgabe erfolgte.

Das Wahlergebnis wird am nächsten Sonntag (12.2.2012) in den gemeindlichen Abkündigungen offiziell bekannt gegeben. Am Sonntag, 26.2.2012, werden die neuen Presbyterinnen und Presbyter im gesamtgemeindlichen Gottesdienst in der Milsper Kirche in ihr Amt eingeführt und die bisherigen, die ausgeschieden sind, verabschiedet.

Im Gottesdienst stellten sich die acht Bewerberinnen und Bewerber für das Presbyteramt vor.
Stimmabgabe im Gemeindehaus
Autor:

Heinz Kraft aus Ennepetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen