Neue Gestaltung der Marktpassage

Bürgermeisterin Imke Heymann und Andreas Bloecker unterschreiben im Beisein von (v.l.) Hans-Georg Heller, Fachbereichsleiter Jugend, Soziales, Sport & Kultur, der städtischen Projektleiterin Rabea Kreikenbaum und Stephan Langhard, Fachbereichsleiter Bürgerdienste und Stadtentwicklung ^Foto: Stadt
  • Bürgermeisterin Imke Heymann und Andreas Bloecker unterschreiben im Beisein von (v.l.) Hans-Georg Heller, Fachbereichsleiter Jugend, Soziales, Sport & Kultur, der städtischen Projektleiterin Rabea Kreikenbaum und Stephan Langhard, Fachbereichsleiter Bürgerdienste und Stadtentwicklung ^Foto: Stadt
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

Jetzt wurden Nägel mit Köpfen gemacht: Die "1. Retail Property Hamburg GmbH", vertreten durch Andreas Bloecker, und Bürgermeisterin Imke Heymann unterschrieben den Mietvertrag für das erste Obergeschoss der Marktpassage. Voraussichtlich werden dort im Januar 2019 die Stadtbücherei und das Bürgerbüro einziehen.

Ennepetal. Die "1. Retail Property Hamburg GmbH" wird die Marktpassage, die sie vor ca. einem halben Jahr erworben hat, vollkommen neu gestalten und das Gebäude in einen zeitgemäßen Zustand versetzen.
Dazu gehören auch die Entkernung des Gebäudes und die Neugestaltung der Fassade. „Die innere Erschließung über Treppe und Rolltreppe wird es zukünftig nicht mehr geben“, so Andreas Bloecker.
Stattdessen ist geplant, einen neuen Eingangsbereich anzulegen und das Obergeschoss durch eine Aufzuganlage erreichbar zu machen. Das Erdgeschoss soll auch in Zukunft dem Einzelhandel vorbehalten bleiben. Zur Zeit finden Gespräche mit den jetzigen Mietern, aber auch mit neuen Interessen statt. In etwa drei Monaten werden die Mieter feststehen.
Bis Ende des nächsten Jahres soll der Ausbau der ca. 4.300m² Nutzfläche abgeschlossen sein. Die Stadtbücherei wird sich dann von rund 850m² auf 1.700m² vergrößern. Dabei können die zeitgemäßen Erfordernisse an eine Stadtbücherei, wie zum Beispiel Schulungsräume für Medienkompetenz u.ä., realisiert werden. Entsprechende Förderanträge an die Fachstelle für Büchereiwesen beim Regierungspräsidenten Düsseldorf sind in Vorbereitung.
Auf 300 Quadratmetern wird das Bürgerbüro untergebracht und damit die gleiche Fläche erhalten, die in den heutigen Räumlichkeiten vorhanden ist. Die Stadt Ennepetal mietet das Obergeschoss für zehn Jahre, eine Verlängerungsoption ist im Mietvertrag vorgesehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen