Energie zum Anfassen: Beim AVU-ENergiepicknick darf jeder mal probieren, wie das mit der Effizienz funktioniert

AVU-Pressesprecher Jörg Prostka mit dem "Clevermobil" an der neuen Energie-Tankstelle auf dem AVU-Gelände. Foto: Jarych
3Bilder
  • AVU-Pressesprecher Jörg Prostka mit dem "Clevermobil" an der neuen Energie-Tankstelle auf dem AVU-Gelände. Foto: Jarych
  • hochgeladen von Carmen Möller-Sendler

„Eigentlich wollen wir Menschen für unser Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden doch ganz einfach Dinge“, sagt Thorsten Coß, Geschäftsführer der AVU-Tochter Service plus: „Licht, Wärme und warmes Wasser. Das freilich kann man so oder so erreichen - ich kann es ineffiezient angehen oder eben auch effizient. Unser Ziel ist es, bei gleicher Behaglichkeit das gewünschte Produkt - also Wärme oder Licht - so herzustellen, dass dabei möglichst wenig Primärenergie verbraucht wird. Im Klartext: Wie kann ich mit weniger gleich viel oder sogar mehr erreichen?“

Was nach einem komplizierten Rechenexempel klingt, ist in der Praxis wesentlich einfacher. Und da es sich in angenehmer Atmosphäre viel besser über trockene Zahlen und technische Details reden lässt, setzen Coß und seine Kollegen von der Service Plus-GmbH der AVU auf das ENergie-Picknick am Samstag, 25. September, um ihren Gästen das Neueste in Sachen Energie-Effizienz, Energie-Einsparung und Energie-Beratung zu erzählen. Dann nämlich gibt es im Park vor dem AVU-Gebäude an der Drehbank in Gevelsberg nicht nur Spiel und Spaß für die ganze Familie oder den größten Biergarten des EN-Kreises.

Von 12 bis 19 Uhr erleben die Besucher hautnah, wie spannend neue Energien und Energie-Effizienz sein können. Es gibt eine Energie-Kreativwerkstatt schon für die Kleinen oder den Energie-Parcours für die ganze Familie, den sich die Neuntklässler von der Ennepetaler Hauptschule Friedenshöhe ausgedacht haben. Spielerisch dürfen sich da auch die Erwachsenen einem Thema nähern, das so viele Facetten hat, dass mancher sich davon regelrecht erschlagen fühlt.

"Unsere Experten wissen Rat“, sagt Jörg Prostka, Pressesprecher des Energieversorgers. Und das nicht mit erhobenem Energiespar-Zeigefinger und unübersichtlichen Messwerte-Tabellen, sondern mit anschaulichen Experimenten und Rechenbeispielen, die jeder versteht. Immer vorausgesetzt, die Picknick-Gäste möchten das. Denn auch wer einfach nur einen netten Tag in angenehmer Umgebung verbringen nöchte, ist herzlich willkommen - Angebote gibt es genug: Vom besagten Biergarten über das riesige Kuchenbuffet der AVU-Mitarbeiter (der Erlös ist für den Kinderschutzbund bestimmt) bis hin zum Kinderprogramm auf der „Wiese Kunterbunt“. Selbst Alphornbläser und der Saxofon-Solist Wolf Codera werden zu hören sein, und auch das Finale von „Speed4“, der Schulmeisterschaft der AVU, wird an diesem Nachmittag ausgetragen.

Wer aber seinen Energieverbrauch verringern und sich zunächst einmal informieren möchte, wie er das anstellen kann, ist herzlich willkommen im „Park der Energie-Effizienz“, wo Experten wie Thorsten Coß den Gästen Rede und Antwort stehen. Die AVU-Tochter Service plus, deren Geschäftsführer Coß ist, bietet vor allem für Unternehmen Energielösungen aus einer Hand an. „Der größte Energiesparer steckt zwischen den beiden Ohren“, sagt Coß und zeigt auf seinen Kopf. Will heißen: Wer sich Gedanken macht über sein Energieverhalten, der hat bereits den ersten Schritt getan.

Im „Park der Energie-Effizienz“ werden Solarkollektoren demonstriert, Wärmepumpen, Brennwerttechnik und Photovoltaik. Mit großen Showbussen werden renommierte Hersteller wie Buderus und Viessmann ihre neuesten Angebote präsentieren. Und trotzdem ist das ENergiepicknick etwas ganz anderes als die üblichen Handwerkermessen - denn es geht hier nicht um den Verkauf; vielmehr wird die Information groß geschrieben über all das, was Verbrauchern ein energiesparendes Handeln ermöglicht.

Informationen auf www.avu-energiepicknick.de

Autor:

Carmen Möller-Sendler aus Ennepetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen