Diese Frau war mal ein Mann

8Bilder

Miri K. war mal ein Mann, und viele wissen das. Die 32-Jährige, die in Ennepetal aufgewachsen ist und heute noch dort lebt, hat sogar ein Buch darüber geschrieben: "Option B bitte" heißt es und ist gerade erschienen, „und die Reaktionen waren toll, 100 Prozent positiv“!

Was so alles dranhängt am Thema Geschlechtsumwandlung – in Theorie und Praxis, das Vorher und das Nachher und nicht zuletzt das Mittendrin – das hat sie in einer ganz eigenen, unmittelbaren Sprache auf 192 Seiten aufgeschrieben, und ihre ironische, lapidare Art zu erzählen, frei von Selbstmitleid, die macht, dass man sich ganz nah dran fühlt an dieser Geschichte, die auf einem Spielplatz in Ennepetal-Voerde beginnt.

Schon früh wusste Miriam Kassner, dass sie sich nicht wohlfühlt in in ihrer Haut.
„Spätestens nach meinem ersten intimen Erlebnis war mir klar, dass ich lieber das Mädchen gewesen wäre.“

15 Jahre lang hat sie es für sich behalten, dass sie eigenlich eine Frau im Männerkörper ist. Erst 2007 hat sie in mehreren kleineren Outings nach und nach die Menschen in ihrem Umfeld eingeweiht, spätestens nach der Geschlechtsumwandlung vor zweieinhalb Jahren wusste jeder, der sie kannte,
Bescheid. Ihre Mutter ist jetzt eine ihrer besten Freundinnen, der kleine Bruder
nimmt‘s gelassen, und sogar die Omma war begeistert, „als ich ihr alles bis ins letzte Detail erklärt hab.“ Wie es mit Beziehungen aussieht? Sie lächelt verschmitzt. „Im Buch erzähle ich viel davon, dem möchte ich hier nicht vorgreifen.“

Auch in der „Freundin“ war ihre Geschichte, die Ruhr-Nachrichten haben berichtet,
WDR und SAT.1 auch. Dieser Artikel ist nun sozusagen das offizielle mediale Outing
vor der eigenen Haustür, doch Sorgen macht Miriam Kassner sich nicht: „Ich bin
von Anfang an offen damit umgegangen, auch als die Umwandlungsphase begann.
Wahrscheinlich fiel es mir auch deshalb so leicht, weil sich keiner von mir zurückgezogen hat. Egal wer, alle haben toll reagiert. Und auch durch das Buch kommen jetzt richtig tolle Feedbacks.“
Dabei möchte die gelernte Industriekauffrau - auch diese Urkunde wurde neu ausgestellt - weg vom reißerischen Klischeedenken vieler, möchte nicht in einen
Topf geworfen werden mit den Menschen, die in Nachmittagsshows im Fernsehen
mit ihrer Geschichte prahlen. Sie hat sich einfach innerhalb von wenigen Wochen ihre eigene Geschichte von der Seele geschrieben, sie möchte informieren, gerne helfen, „und ich weiß von einigen Leuten, die mit dem Buch zu ihren Eltern gegangen sind und gesagt habe, guckt mal, mir geht’s genauso!“

Als das Buch Anfang Februar ausgeliefert wurde, da war Miri K. schon wieder im Krankenhaus – diesmal wegen ihrer Brustimplantate. Auch sie ist eine der Frauen die es erwischt hat mit dem fehlerhaften Material, „aber ich war die einzige, bei der nichts kaputt war“, ist sie erleichtert.

Ihr Buch „Option B, bitte - Einzelfahrschein“, sprich: ohne Rückfahrticket - kann
bei Books On Demand überall bestellt werden, im heimischen Buchhandel ebenso
wie übers Internet. Bei Amazon kann man sogar einen „Blick ins Buch“ werfen, und
die Verkaufszahlen liegen im dreistelligen Bereich.
Miri K. arbeitet schon an den nächsten beiden Buchprojekten, schreibt Songtexte
und tourt mit dem Bochumer Theater Phalanx durchs Land. „Ich habe mir gesagt, du lebst nur einmal, mach jetzt alles!“

Die schmale, blasse Frau hat sich eingerichtet in einem Leben mit Kleidergröße 38 und eher sportlichen Klamotten im Schrank, aber auch mit High Heels und Röcken, einem kleinen Schuhtick und einem größeren, der die Leidenschaft für He-Man-Figuren betrifft. Die hat sie schon als Mann gesammelt, betreibt mittlerweile eine Homepage für diese Figuren.

„Ich bin durchweg positiv eingestellt“, sagt sie, „ich habe ein Leben geschenkt bekommen. Also will ich doch das Beste daraus machen. Einfach darauf zugehen,
dann wird man auch mit offenen Armen empfangen.“

www.option-b-bitte.de,
www.miri-k.de

Autor:

Carmen Möller-Sendler aus Ennepetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen