Legionellengefahr - Überschreitung der zulässigen Höhe, Grenzwerte im mitteilungspflichtigen Bereich

Rathaus Ennepetal

Die Stadt Ennepetal informiert:

Anlässlich der jährlich gemäß Trinkwasserverordnung durchzuführenden Beprobung der Trinkwasserinstallationen in öffentlichen Gebäuden wurde in vier Turnhallen der technische Maßnahmewert von 100 KBE/100ml (Koloniebildende Einheiten) überschritten.

Die Trinkwasserverordnung sieht bei Überschreitung dieses Wertes die Verpflichtung vor, alle Nutzer des Gebäudes sowie das Gesundheitsamt zu informieren.

Betroffen hiervon sind die Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule, die Turnhalle der Katholischen Grundschule, die Turnhalle der Realschule sowie die Dreifachsporthalle am Reichenbach-Gymnasium.

Eine Sperrung der Gebäude bzw. Gebäudeteile ist nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt bei den gemessenen Werten von (7.800 KBE – Albert-Schweitzer-Schule, 9.200 KBE – Katholische Grundschule, 292 KBE- Realschule sowie 5.400 KBE- Dreifachsporthalle am Reichenbach-Gymnasium) nicht erforderlich.

Seitens der Stadtbetriebe Ennepetal wurde in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises umgehend eine thermische Desinfektion der betroffenen Trinkwasseranlagen durchgeführt, d.h., alle Anlagen wurde mit mindestens 80° heißem Wasser über einen Zeitraum von mindestens drei Minuten gespült.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme werden an der am stärksten betroffenen Turnhalle der Katholischen Grundschule Wasserfilter installiert.

Hinweis:

Die Stadt Ennepetal weist darauf hin, dass bei allen Personen, die vor Durchführung der Desinfektion die Dusch- und Trinkwasseranlagen genutzt haben, prophylaktisch ein besonderer Augenmerk gelegt werden sollte, ob Krankheitszeichen wie Kopfschmerzen, Frösteln, Muskelschmerz, trockener Husten auftreten, die auf eine Legionellose mit einer Inkubationszeit von 2 bis 10 Tagen (schwerer Verlauf: Fieber, Schüttelfrost, Brustschmerzen, Atemnot, Leibschmerzen, Durchfall, Lungenentzündung) oder auf Pontiac-Fieber mit einer Inkubationszeit von 5 bis 66 Stunden (leichter Verlauf: Fieber, Brustschmerzen) hindeuten. Beim Auftreten der vorgenannten Krankheitszeichen sollte der Hausarzt aufgesucht werden.

Seitens des städtischen Fachbereichs Bildung, Kultur & Sport wurden alle betroffenen Vereine und Schulen umgehend unterrichtet.

Stadt Ennepetal
Der Bürgermeister

Pressemitteilung durch
Hans-Günther Adrian
Tel.: 02333/979-196
Fax: 02333/979-280
eMail: hgadrian@ennepetal.de

Autor:

Lokalkompass Schwelm aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen