Kreiskönigsschiessen des Schützenkreis Ennepe-Ruhr

Die fleissigen Helfer
48Bilder

Kreiskönigsschiessen beim Schützenverein Wengern-Oberwengern
Am 28.09.2013 fand das Kreiskönigsschiessen beim Schützenverein Wengern-Oberwengern statt. Nachdem sich die Könige oder Königinnen der Vereine zum Schiessen angemeldet hatten gab um 15.00h die noch amtierende Kreiskönigin Klaudia Wesner vom Schützenverein Wengern-Oberwengern den 1. Schuss ab. Es nahmen 7 Vereine mit 12 Königen/innen teil.
Um 15.35h war es soweit. Das erste Pfand fiel mit dem 61. Schuss. Die Krone bekam Günter Kraus (Kaiser) vom SV Schnee-Ende. Das Zepter holte sich mit dem 112. Schuss Henk Meier vom SV Wilhelmshöhe. Bernd Koller vom SV Schnee-Ende machte den 152. Schuss und bekam das Zepter. Mit dem 219. Schuss holte sich Salvatore Faro vom SV Wengern-Oberwengern den rechten Flügel. Der linke Flügel fiel mit dem 295. Schuss. Der Schütze war Richard Dörnen vom SV Gut Ziel Delle. Nun ging es darum, wer wird neuer Kreiskönig? Mit dem 367. Schuss gratulierte unser Kreissportleiter Frank Schneider dem neuen Kreiskönig Jochen Gockel vom Milsper SV. Doch was war das? Eine opische Täuschung! Er hatte ja nur den Schnabel abgeschossen. Das Ringen um die Kreiskönigswürde wurde fortgesetzt. Der neue Kreiskönig wurde dann mit dem 381. Schuss Henk Meier vom SV Wilhelmshöhe.

Um 20.00h trafen sich dann alle Vereine im Vereinsheim des SV Wengern-Oberwengern . Nach der Begrüssung durch den 1. Kreisvorsitzenden Erwin Wesner schloss sich der 1. Vorsitzende Salvatore Faro vom gastgebenden Schützenverein an. Auch die Bezirksvorsitzende vom Bezirk Mark Susanne Zappe begrüsste alle Anwesenden.
Danach ehrte die Bezirksvorsitzende Susanne Zappe mit der Kreisgeschäftsführerin Klaudia Wesner folgende Schützen und Schützinnen.
Die Verdienstnadel des WSB erhielten für besondere Verdienste: Martin Schmidt vom SV Volmarstein und Christiane Müller von den Bogensportfreunden Gevelsberg.
Die silberne Kreisehrennadel bekam Christian Wölk Helfer des Schützenkreis Ennepe-Ruhr.
Allen Geehrten unseren Glückwunsch.
Nun wurden alle Pfänderschützen durch den 1. Kreissportleiter Frank Schneider und den stellvertretenden Kreissportleitern Ferdinand Kammering und Ralf Stoerring geehrt. Aber auch unser Schnabelkönig bekam ein kleines Präsent. Überreicht durch die stellvertretende Kreisvorsitzende Susanne Zappe.
Danach kam das alte und das neue Kreiskönigspaar zu ihren Ehren.
Die Bezirks- und stellvertretende Kreisvorsitzende Susanne Zappe bedankte sich bei dem alten Kreiskönigspaar Klaudia und Erwin Wesner für ihr Angagement als Kreiskönigspaar und wünschte den Beiden weiterhin alles Gute. Dem neuen Kreiskönig Henk Meier und seiner Königin Ellen Saure wünscht der Schützenkreis Ennepe-Ruhr alles Gute für die Regentenzeit.
Nach Übergabe der Kreisstandarte an den SV Wilhelmshöhe eröffnete das neue Kreiskönigspaar den Tanz. DJ Hansi machte bis in den frühen Morgen Musik.
Der Schützenkreis Ennepe-Ruhr bedankt sich bei allen Helfern und dem SV Wengern-Oberwengern für die Ausführung des Kreiskönigsschiessens.

Autor:

Karin Heinrich aus Ennepetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.