"Betrugs-Masche" funktioniert trotz aller Warnungen noch immer
Falscher Wasserwerker hinterlässt tropfenden Siphon und räumt Schmuckkästchen aus

Trotz aller Warnungen fallen immer wieder gutgläubige Senioren auf Trick herein.
  • Trotz aller Warnungen fallen immer wieder gutgläubige Senioren auf Trick herein.
  • Foto: Gohl (Archiv)
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Der gute alte "Wasserwerker-Trick" funktioniert noch immer. Trotz aller Warnungen ist jetzt wieder eine Seniorin in Altenessen-Nord auf die betrügerische Masche reingefallen. Und muss jetzt mit dem Verlust ihres Schmucks klarkommen. 

Am Donnerstag dieser Woche klingelte gegen 15.30 Uhr ein Mann bei einer Seniorin in der Stapenhorststraße und gab sich als Mitarbeiterder Stadtwerke aus. Er habe den Auftrag, ihren Wasserdruck zu überprüfen. Dafür solle die Frau
im Bad bleiben und das Wasser in der Dusche laufen lassen, währenddessen wolle
er das Wasser in der Küche aufdrehen.
Nachdem er seine "Arbeiten" beendet hatteund gegangen war, stellte die Seniorin kurze Zeit später fest, dass ihr
Schmuckkästchen geöffnet unter dem Bett stand und ihr Schmuck fehlte.

Als die zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten die Anzeige aufnehmen wollten,stellten sie fest, dass tatsächlich Wasser aus einem Siphon austrat. Der Grund
dafür ließ sich aber nicht ausmachen.

"Wasserwerker" in Jeans und grauem Pullover

Der Unbekannte soll bei schlanker Statur etwa 1,90 Meter groß sein. Er trug eineblaue Jeans, einen grauen Pullover, einen Mundschutz und schwarze
Stoffhandschuhe.

Zeugen, die Hinweise zum Trickbetrüger machen können, werden gebeten, sich unter
der zentralen Rufnummer 0201/829-0 zu melden.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen