Duo leistet heftigen Widerstand gegen Polizeimaßnahmen
Ohne Mund-Nasen-Schutz in der Tram - leider auch ohne Einsicht

In Bussen und Bahnen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Das sah ein Pärchen in Altendorf allerdings anders. Die Polizei musste zur Hilfe gerufen werden, um das alkoholisierte Duo zum Aussteigen zu bewegen.
  • In Bussen und Bahnen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Das sah ein Pärchen in Altendorf allerdings anders. Die Polizei musste zur Hilfe gerufen werden, um das alkoholisierte Duo zum Aussteigen zu bewegen.
  • Foto: Symbolfoto lokalkompass.de
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Das Paar saß ohne Mund-Nasen-Schutz in der Straßenbahn. Und offenbar auch ohne Einsicht für die Notwendigkeit der Maßnahme. Die beiden leisteten am Mittwoch Mittag heftigen Widerstand gegen den Einsatz der zur Hilfe gerufenen Polizei.


Die Fahrerin der Straßenbahn hatte die Beamten um Hilfe gebeten, weil ihr die Frau (30) und der Mann (53) ohne Mundschutz in der Bahn aufgefallen waren. Die Beamten mussten das Duo mehrfach auffordern, die Tram zu verlassen, bis es dieser Forderung aufgrund des Alkoholkonsums
stark schwankend nachkam. Als es am Bahnsteig zu einer Kontrolle kommen sollte, zogen die Beiden sowohl die Coronaschutzverordnung als auch die Maßnahmen der Beamten ins Lächerliche.

Die Beamten hatten Sorge, dass das stark angetrunkene Pärchen aufgrund des aggressiven
Handelns und des erkennbar hohen Alkoholpegels auf die Bahngleise stürzen können. Deshalb sollten die beiden zu einer nahegelegenen Sitzbank geführt werden.

Dies behagte vor allem der 30-Jährigen nicht: Sie beschimpfte die Polizisten, schlug nach einem der Beamten und wollte weglaufen. Die Frau wurde gefesselt, um sie ins Polizeigewahrsam zu bringen.
Ihr Begleiter kam einem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nach. Stattdessen versuchte er erneut in eine Straßenbahn zu steigen, lief anschließend vor eine andere, einfahrende Tram. Die Bahn konnte glücklicherweise rechtzeitig bremsen. Zum Schutz seiner Person wurde auch der 53-Jährige mit ins Gewahrsam genommen.
Gegen beide wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen die
Coronaschutzverordnung geschrieben, gegen die 30-Jährige zusätzlich eine
Strafanzeige wegen Widerstandes.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen