Unfallflucht: Alkoholisierter Schulbusfahrer macht sich aus dem Staub
Verdacht bestätigt sich nicht: 77-Jähriger sammelte nach Unfall keine Schulkinder mehr ein

Die Fahndung nach dem flüchtigen Schulbusfahrer war erfolgreich. Die Beamten trafen den 77-Jährigen unter seiner Privatanschrift hat. Mit seinem Transporter war der Mann heute nahe einer Schule in Bedingrade in einen Unfall verwickelt. Dort der alkoholisierte Fahrer entfernte sich vom Unfallort.
  • Die Fahndung nach dem flüchtigen Schulbusfahrer war erfolgreich. Die Beamten trafen den 77-Jährigen unter seiner Privatanschrift hat. Mit seinem Transporter war der Mann heute nahe einer Schule in Bedingrade in einen Unfall verwickelt. Dort der alkoholisierte Fahrer entfernte sich vom Unfallort.
  • Foto: Arno Bachert/pixelio.de/lokalkompass.de
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Der Alkoholgeruch war stark. Und auch der Atem-Alkoholtest zeigte ein positives Ergebnis. Der 77-jährige Fahrer des Schulbusses hatte wohl wirklich getrunken. Der Führerschein des Mannes ist jetzt weg. Doch die Sache wird ein Nachspiel haben, die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Denn der Mann hat sich nach einem Verkehrsunfall mit einem grauen Skoda in der Nähe einer Schule in Bedingrade heute Nachmittag einfach vom Unfallort entfernt.

Dass es den Verkehrsunfall mit dem Personentransporter und dem PKW gab, dazu erreichten die  Einsatzleitstelle der Polizei gleich mehrere Hinweise. Trotz Ansprache mehrerer Zeugen, die bereits Verdachtsmomente einer Alkoholisierung bei dem 77-Jährigen feststellten, sah es zunächst so aus, als hätte der Fahrer des Personentransporters trotz des Unfalls wie gewohnt die Schulkinder eingesammelt. Dieser Verdacht hat sich nach jüngsten Erkenntnissen der Polizei nicht bestätigt. Fest steht allerdings, dass sich der Mann unerlaubt vom Unfallort entfernt hat.

Fahndung mit mehreren Streifenwagen

Mehrere Streifenwagen fahndeten nach Bekanntwerden der Tat am Mittwochnachmittag im Stadtteil nach dem roten Transporter. Zeitgleich ermittelte ein anderes Streifenteam die Identität und einen möglichen Zielortes des Flüchtigen. Nachdem die Privatanschrift des Fahrers geklärt war, überprüften die Beamten, ob sich der Tatverdächtige zu Hause aufhält. Sie lagen mit ihrer Annahme richtig: Als der 77-jährige mit dem roten Transporter vorfuhr, wurde er bereits von den eingesetzten Beamten in Empfang genommen.
Bei erster Kontaktaufnahme nahmen die Polizisten ebenfalls einen starken Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Der 77-Jährige wurde zu einer nahegelegenen Polizeiwache gebracht. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein stellten die Beamten sicher. Nach jetzigen Stand wurde bei der Trunkenheitsfahrt niemand verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen