NRW fördert Programm „Neue Wege“ in den kommenden drei Spielzeiten mit insgesamt 500.640 Euro.
„AaltoMobil“ bringt Musik aus den Konzerthäusern in Heime oder Krankenhäuser

Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen.
2Bilder
  • Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen.
  • Foto: Volker Wiciok
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Theater und Philharmonie Essen bietet Musik außerhalb von Konzerthaus und Theater an Menschen in Krankenhäusern, Seniorenheimen und Hospizen sollen profitieren, aber auch Schulkinder in den Randgebieten des Ruhrgebiets. Und sogar Insassen von Justizvollzugsanstalten können mit dabei sein: Mit der neuen Initiative „AaltoMobil“ möchte die Theater und Philharmonie Essen (TUP) ein Publikum erreichen, das aufgrund seiner Lebenssituation viele Kulturangebote nicht aus eigener Kraft wahrnehmen kann.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Projekt maßgeblich im Rahmen des Programms „Neue Wege“ in den kommenden drei Spielzeiten mit insgesamt 500.640 Euro. Für AaltoMobil wird das Aalto-Theater spezielle Aufführungsformate entwickeln, die sich auch an nicht theatertypischen Orten umsetzen lassen.

Neue Darbietungsformen für Opern und Konzerte des regulären Spielplans

Die Grundlage bilden Opern und Konzerte, die im regulären Spielplan des Theaters oder der Essener Philharmoniker vorgesehen sind. Für die Präsentation außerhalb des Opern- oder Konzerthauses entstehen daraus neue Darbietungsformen, die vor allem einen Schwerpunkt auf die Musikvermittlung legen. „Wir möchten Kultur für alle anbieten“, betont Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen. „Mit Hilfe der Landesmittel haben wir nun die Möglichkeit, uns verstärkt neuen Publikumskreisen zuzuwenden. Dabei geht es zu allererst um Menschen, die niemals eine Möglichkeit haben werden, zu uns zu kommen. Bei anderen möchten wir aber natürlich auch Begeisterung für die Angebote direkt in unseren Häusern wecken.“

Mezzosopranistin Marie-Helen Joël übernimmt Projektleitung

Die Leitung des Projektes „AaltoMobil“ liegt bei Marie-Helen Joël, Mezzosopranistin sowie Musik- und Konzertpädagogin am Aalto-Theater. „Wir wollen nicht einfach nur Konzerte und Theaterstücke aufführen, sondern auch die Geschichten erzählen, die dahinter stehen“, so Joël. „Es geht darum, die Menschen zu berühren. Das wird uns gelingen, indem wir ihre jeweiligen Lebenssituationen bei unserer Musikvermittlung berücksichtigen.“ Marie-Helen Joël, Mezzosopranistin sowie Musik- und Konzertpädagogin am Aalto-Theater. Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen. Fotos: Volker Wiciok Neue Wege  Mit dem Programm „Neue Wege“ fördert das Land NRW die Profilbildung kommunaler Theater und Orchester.  Von 2019 bis 2022 stehen dazu insgesamt 25 Millionen Euro zur Verfügung. Die Steuerung von „Neue Wege“ erfolgt partnerschaftlich durch das Kultur- und Wissenschaftsministerium und das NRW Kultursekretariat Wuppertal.

Die Idee hinter dem AaltoMobil: Neue Sparten, neue Formate

Das Förderprogramm „Neue Wege“ ermöglicht – zusätzlich zur bestehenden Basisförderung des Landes für kommunale Theater und Orchester – weitere Initiativen, kreative Impulse und Projekte. Auf diese Weise können die Spielräume für nachhaltige künstlerische Qualität erweitert werden.
Förderfähig sind nicht nur neue Ideen an kommunalen Theatern und Orchestern, sondern auch die Weiterentwicklung bestehender Schwerpunkte. In der aktuellen Förderrunde stehen mobile Formate, die den Stadtraum durchdringen, sowie die Ausbildung neuer Sparten im Bereich Kinder- und Jugendtheater sowie Tanz im Zentrum.

Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen.
Marie-Helen Joël, Mezzosopranistin sowie Musik- und Konzertpädagogin am Aalto-Theater.
Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen