„Lyrische Melodien“
Jazz-Trio gibt Konzert im Schloß Borbeck

INVENTRIO gibt ein Konzert im Schloß Borbeck
  • INVENTRIO gibt ein Konzert im Schloß Borbeck
  • Foto: Lutz Voigtländer
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Das junge, ‘inventive’ Klaviertrio, bestehend aus dem Bandleader, Komponisten und Pianisten Richard Brenner, dem Kontrabassisten Moritz Götzen, sowie dem Schlagzeuger Niklas Walter gibt am Freitag, den 27. September, um 19 Uhr ein Konzert im Residenzsaal des Schloß Borbeck. Der Eintritt beträgt  für Vollzahler 17 Euro, für Ermäßigte 14 Euro.

Die Drei präsentieren hauptsächlich Eigenkompositionen: Jazz mit Entspannungsfaktor, getragen von einer gemeinsamen ästhetischen Vision, die von romantischem Lyrizismus, federndem Puls und hochenergetischem Interplay geprägt ist. 

Dass das musikalische Konzept aufgeht, zeigen die erfolgreichen Konzerte, die das Trio seit der Gründung 2012 gab
– darunter ein Mitschnitt des WDR im Rahmen des ‘WDR3 Campusjazz’, ein Auftritt beim Klavierfestival Ruhr 2016 und internationale Konzerte an der Seite des renommierten Trompeters Uli Beckerhoff. 

Richard Brenner kam 1987 in Baden- Baden zur Welt. Obwohl er bereits in der Kindheit ein wenig Klavierunterricht hatte, wandte er sich erst im Alter von 17 Jahren erneut dem Klavierspiel zu. Brenner widmete sich autodidaktisch dem Erlernen des Jazzidioms. Nach nur 2 Jahren des intensiven Selbststudiums wurde er in die Folkwang Universität der Künste (Essen) aufgenommen und erhielt dort die Möglichkeit bei Peter Walter Jazzklavier zu studieren. In den folgenden Jahren konnte er viel Erfahrung in Ensembles unterschiedlichster Stilistiken sammeln, was schließlich in die Gründung eines eigenen Trios im Dezember 2012, dem INVENTRIO, mündete. 

Moritz Götzen wurde 1988 in Essen geboren, lernte erst E- und später auch Kontrabass. 2009 begann er, nach einem einjährigen Vorstudium an der ArtEZ Hoogeschool voor de Kunsten Enschede, bei Ruud Ouwehand und Wilton Jongmans Kontrabass zu studieren. 2011 wechselte er dann an die Folkwang Universität der Künste, wo er seit dem von Robert Landfermann Unterricht erhält. 

Der Schlagzeuger Niklas Walter wurde 1990 in Hamm (Westf.) geboren. Mit 16 begann er an der Dortmunder „Glenn-Buschmann-Jazzakademie“ bei dem Kölner Schlagzeuger Roland Höppner Unterricht zu nehmen und machte dort Bekanntschaft mit vielen bekannten Musikern der deutschen Jazz-Szene. Kurz darauf wurde er Mitglied im „Landesjugend Jazz Orchester NRW“ und begann im „East West European Jazz Orchester“ zu spielen. Seit Oktober 2010 studiert Niklas an der „Folkwang Universität der Künste“ in Essen Jazz- Schlagzeug bei Thomas Alkier und Sperie Karas.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.