Freier Eintritt an der Schilfstraße - Adventsmusik am 1. Dezember
Zauberhafte Konzertstimmung in illuminierter Friedenskirche

Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Musikfreunde zum Adventskonzert in der Friedenskirche an der Schilfstraße treffen.
  • Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Musikfreunde zum Adventskonzert in der Friedenskirche an der Schilfstraße treffen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Martina Kreutz-Schüten freut sich, dass ihr Konzept aufgeht. Auch nach fünf Jahren noch findet das Konzert am ersten Adventssonntag in der Friedenskirche in Essen-Dellwig eine begeisterte Zuhörerschaft.

Damit das auch so bleibt, bereitet die Chorleiterin der Evangelischen Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede (DFG) „ihre“ Sängerinnen und Sänger seit einem halben Jahr auf das festliche Adventskonzert vor.
Das Motto nach der geistlichen Kantate "Machet die Tore weit" von Georg Philipp Telemann in der Vertonung von Andreas Hammerschmidt gibt dem Konzert seine Richtung und prägt das Gesamtkonzept.

Kerzen und Fackeln empfangen Besucher

Schon auf dem Kirchhof werden die Besucher mit Fackeln und Kerzen empfangen, die den Weg in die Kirche weisen. Die Fenster strahlen in der Dunkelheit und auch der besonders illuminierte Innenraum der Kirche sorgt für eine verzauberte Stimmung.
Der musikalische Teil des Abends wird von den 20 Mitgliedern des Chores der Friedenskirche und des Singkreises Gerschede mit Chorwerken von Dietrich Buxtehude, Michael Praetorius, Georg Phillipp Telemann und Howard Arman gestaltet. Das Kammerorchester Gerschede bietet unter der Einstudierung von Albrecht Baumann Orchesterwerke von Johann Sebastian Bach dar. Die Sopranistinnen Annette Söllinger und Ingeborg Deck, die auch mit einem Flötensolo von John Baston dabei ist, werden, wie schon in den vorhergehenden Jahren für Gänsehautmomente sorgen. Matthias Michallek sorgt an Orgel und Bass für ein tiefgehendes Klangerlebnis.

Einstimmung auf vorweihnachtliche Zeit

Von der adventlichen, festlichen Musik aus der Barock- und Frühbarockzeit, aber auch der Werke zeitgenössischer Komponisten können sich die Zuhörer auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen lassen.
„Sobald die Besucher Platz genommen haben, breitet sich sehr schnell eine ruhige und meditative Stimmung aus“ erinnert sich Kreutz-Schüten.
Das Motto des Abends ist immer das gleiche, aber natürlich kommen jedes Jahr andere Werke zur Aufführung, siebzehn sind es in diesem Jahr, auf die sich die Besucher freuen dürfen.
Doris Brändlein

Das Konzert beginnt am  Sonntag, 1. Dezember, 18 Uhr in der Friedenskirche an der Schilfstraße 6.
Der Eintritt ist frei.  

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.