Jeden Abend in einer anderen Farbe
Ab heute leuchtet der Wasserturm in Frintrop / Bedingrade

Je nach Außentemperatur erleuchtet der Turm in einer anderen Farbe.
  • Je nach Außentemperatur erleuchtet der Turm in einer anderen Farbe.
  • Foto: Lokalkompass.de/Heck
  • hochgeladen von Christa Herlinger

 Am 5. September ist es soweit. Dann erstrahlt der "Frintroper Wasserturm", der ja eigentlich in Bedingrade steht, Abend für Abend in den unterschiedlichsten Farben. Diese wechseln je nach Außentemperatur.

Geboren wurde die Idee zum "leuchtenden" Wasserturm im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses Frintrop/Bedingrade im Jahr 2017. „Wir waren im Mai schon startbereit, haben aber den Termin jetzt in den September verlegt, da es für die richtige Wirkung dunkel sein muss“, erklärt Hannelore Heck aus dem Team der Kümmerer, das für Grün, Sauberkeit und Gestaltung zuständig ist.

Beleuchtung sorgt Flair im Stadtteil

Täglich von der Dämmerung bis ungefähr 24 Uhr wird in Zukunft die wetterabhängige Beleuchtung für ein besonderes Flair im Stadtteil sorgen. Der Außenfühler merkt nicht nur, wann es dunkel wird, er misst auch die aktuelle Temperatur. Bei Temperaturen bis zu fünf Grad wird der Turm in grünem Licht erstrahlen, von fünf bis zehn Grad in Dunkelgrün, bei zehn bis fünfzehn Grad leuchtet das Frintroper Wahrzeichen in Orange und ab fünfzehn Grad in Knallrot.

Sponsoren aus dem Stadtteil

Absolventen des Hans-Sachs-Berufskollegs in Oberhausen hatten das Projekt Wasserturm für ihre Technikerprüfung entwickelt und umgesetzt. Damit entfielen die Planungs-, Entwicklungs- und Arbeitskosten. „Für die Materialkosten konnten wir Sponsoren, vor allem Geschäftsleute aus Frintrop, die Bezirksvertretung und Menschen, die mit Frintrop zu tun haben, gewinnen“, ist Heck dankbar.

Falken werden nicht gestört

Auch das Thema "Falke" ist inzwischen geklärt. Auf dem Wasserturm nistet bekanntlich ein Falkenpärchen. Hätte sich das gestört gefühlt, wäre die Umsetzung des Projektes fraglich gewesen. „Wir haben mit einem Laser kontrollieren lassen, wie weit der Lichtstrahl nach oben geht“, erklärt die Kümmerin. Das Nest des Falkenpärchen wird durch das Lichaber nicht berührt.
Zur Premiere am 5. September um 20 Uhr werden Oberbürgermeister Thomas Kufen und Bezirksbürgermeister Helmut Kehlbreier nach Frintrop kommen.
Und noch ein Ehrengast hat sich angekündigt. Rainer Koehne, dessen Großvater Hermann Koehne 1897 mit seiner Baufirma den Wasserturm errichtet hatte, lässt es sich nicht nehmen mit dabei zu sein und etwas zur Geschichte des Turmes zu erzählen.

Text: Doris Brändlein

Je nach Außentemperatur erleuchtet der Turm in einer anderen Farbe. Foto: lokalkompass.de/Heck

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.