Borbecker Sebastian Hiedels ist seit Jahren per Du mit Serienstars aus der Schillerallee

Am 13. August wird der 15. Geburtstag des Fanclubs gefeiert. In den Originalkulissen in Köln-Ossendorf und natürlich mit den Stars aus der Schillerallee. Foto: Kristin Günther
  • Am 13. August wird der 15. Geburtstag des Fanclubs gefeiert. In den Originalkulissen in Köln-Ossendorf und natürlich mit den Stars aus der Schillerallee. Foto: Kristin Günther
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Für Sebastian Hiedels ist 17.30 Uhr ein fixer Termin, täglich, während der Woche von Montag bis Freitag. Genau zu diesem Zeitpunkt startet nämlich die erklärte Lieblingsserie des 29-Jährigen. Wann immer es ihm möglich ist, verfolgt der Borbecker dann das Geschehen aus der Kölner Schillerallee hautnah.

"Doch", so räumt er ein, "wer beruflich eingespannt ist und viel unterwegs, der weiß, es ist nicht machbar jeden Tag, um 17.30 Uhr vor dem TV abzuhängen und zu schauen, was gerade in der Schillerallee passiert." Dennoch ist der Borbecker immer auf dem Laufenden, was bei den Weigels und Sturms so abgeht. "Ich lese vor allem viel Vor- und Nachschau und gucke mir die Social-Media-Diskussionen an. Bei manchen Geschichten bekomme ich ab und zu auch ganze Folgen-Blöcke vorab oder im Nachgang und schaue auf DVD, aber sicher nicht mehr so regelmäßig wie früher. Trotzdem möchte ich behaupten, ich bin immer up-to-date."

Leiter des offiziellen "Unter uns"-Fanclubs

Die Daily Soap "Unter uns" ist ein Must-have im Leben von Sebastian Hiedels. Seit 15 Jahren ist der Kontakt zu den Stars aus der Schillerallee besonders eng. Kein Wunder, denn der Borbecker ist Leiter des offiziellen "Unter uns"-Fanclubs. Als 14-Jähriger übernahm er den Job.
Damals war Hiedels ein echter Serien-Junkie. „,Unter uns' zählte damals mit den Geschichten von Jan Gräser, Romy Sturm, Björn Winter oder auch Rolf Jäger zu meinen Favoriten und so landete ich nach einer E-Mail an die RTL-Pressestelle für Interviews am Set in Köln-Ossendorf", erinnert er sich.

Interviews am Set für Fanmagazin 

Die Interviews des damals 13-Jährigen wurden im Fanmagazin des damaligen Schweizer Fanclubs veröffentlicht. "Ich glaube zu dieser Zeit war ich der jüngste am Set", so Hiedels. Dann ging irgendwie alles ganz schnell, nach einem Jahr wurde der Schweizer Fanclub von jetzt auf gleich „eingestampft“. Der Borbecker legte RTL und der Produktion ein neues Konzept vor und durfte von nun an als offizieller Fanclub ehrenamtlich für die Fans arbeiten. "Als Teenager war das alles komplettes Neuland für mich, mittlerweile ist die Fanarbeit Routine und gehört einfach dazu."

Fantreffen in den Originalkulissen

Das offizielle Gründungsdatum des Clubs ist der 24. März 2003. Gefeiert wird der 15. Geburtstag allerdings erst am 13. August. In den Originalkulissen in Köln-Ossendorf, wo auch sonst.
Auf Einladung des Clubs findet dann ein großes Fantreffen statt. Organisiert und vorbereitet von Sebastian Hiedels und seinem 15-köpfigen Team. Der Run auf die Tickets war riesig. "Bereits innerhalb weniger Stunden waren sie ausverkauft", freut sich der Fanclubleiter. Und auch darauf, dass am zweiten Montag im August auch einige Essener Fans aus verschiedenen Stadtteilen in der Kölner Schillerallee mit dabei sein werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen