Was meinen Sie? Lesermeinung ist gefragt!
E-Scooter in der Stadt: Praktisch oder Plage?

E-Scooter sind inzwischen überall zu finden. Mitten auf der Straße, geparkt mitten auf Gehwegen oder auch inmitten von Grünanlagen. Foto/Montage: de Lanck/HL
2Bilder
  • E-Scooter sind inzwischen überall zu finden. Mitten auf der Straße, geparkt mitten auf Gehwegen oder auch inmitten von Grünanlagen. Foto/Montage: de Lanck/HL
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Seit Wochen gehören die E-Scooter zum Stadtbild, denn sie stehen an vielen Ecken. Jeder, der sich per App registriert hat, kann sich ein solches Teil ausleihen und damit alternativ durch die Stadt kurven.

Doch die Polizei beklagt schon zahlreiche Unfälle. Außerdem würden immer mehr Fahrer erwischt, die betrunken Roller fahren, heißt es. Vielen seien außerdem die Regeln nicht bekannt, die für elektrisch betriebene Kleinstfahrzeuge gelten. Die Verkehrssicherheit allein ist im übrigen nicht das einzige Problem.

Zum Stadtgespräch wurde auch, dass die Fahrzeuge schlicht dort stehen gelassen werden, wo die Tour endet - auch einfach im Grünstreifen oder quer auf dem Bürgersteig. Letzteres wird zum gefährlichen Problem, etwa für Sehbehinderte, Nutzer von Rollatoren oder mit dem Kinderwagen.

Ein Ärgernis oder reagieren die Kritiker zu empfindlich. Was meinen Sie? Schicken Sie uns ihre Lesermeinung an redaktion@borbeckkurier-essen.de. Die besten Beiträge werden - mit Namen und Stadtteil des Autors - im Borbeck Kurier veröffentlicht, Kürzungen vorbehalten. Anonyme Beiträge können nicht berücksichtigt werden.

Also machen Sie mit bei unserem Stadtgespräch. Wir freuen uns über hoffentlich viele Meinungen zum Thema!

E-Scooter sind inzwischen überall zu finden. Mitten auf der Straße, geparkt mitten auf Gehwegen oder auch inmitten von Grünanlagen. Foto/Montage: de Lanck/HL
Bargmannstraße am Donnerstag, 26. September, um 9.50 Uhr: diese Szene ist nicht fürs Bild inszeniert. Der E-Scooter blockiert den Fußweg in ganzer Breite. Nicht kurz abgestellt, sondern für mindestens eine Stunde derart geparkt. Foto: Marc Keiterling
Autor:

Marc Keiterling aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.