Spot an in Borbeck zum Lichtwochenstart!

Start frei für die Lichtwochen: Bürgermeister Rudolf Jelinek und Klaudia Ortkemper drückten den Buzzer.
Fotos (4): Debus-Gohl
17Bilder
  • Start frei für die Lichtwochen: Bürgermeister Rudolf Jelinek und Klaudia Ortkemper drückten den Buzzer.
    Fotos (4): Debus-Gohl
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

35 LED-Sterne und 18 Leucht-Adventskränze hat die Firma Fehrmann und Sohn in den letzten Tagen in Borbeck installiert. Ihr Einsatz hat sich gelohnt. Am vergangenen Sonntag konnten damit die 67. Borbecker Lichtwochen feierlich eröffnet werden.

Der Initiativkreis Centrum Borbeck e.V. (CeBo) hatte im Vorfeld wieder dafür gesorgt, dass es in der Vorweihnachtszeit in Borbeck leuchten kann. Nach langem Hin und Her konnten am Sonntag auch die Einzelhändler in Borbeck ihre Geschäfte öffnen. Den Beginn der Borbecker Lichtwochen in Kombination mit dem einzigen verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr nutzten viele Besucher für entspannte Weihnachtseinkäufe.
Bürgermeister Rudolf Jelinek und CeBo-Vorsitzende Klaudia Ortkemper aktivierten gemeinsam den roten Buzzer und die Weihnachtsbeleuchtung überstrahlte den grauen Novembertag.

Viele Familien und Kinder

Sieben neue LED-Sterne leuchten jetzt auch auf dem Höltingplatz vor dem Vollsortimenter Kaufland. Kerstin Zimmermann, Verkaufsleiterin bei Kaufland, ist überrascht: „Wir haben heute eine sehr gute Resonanz, damit hatten wir gar nicht gerechnet.“ Der Hausleiter der Kaufland Filiale Sven Dekker ergänzt: „Heute waren sehr viele Familien mit Kindern hier.“ Und für die hatte Kaufland gemeinsam mit der CeBo ein Kinderfest gestaltet, das kaum einen Wunsch offen ließ. Die Mutigen durften auf dem Plastikbullen reiten, die Starken den Lukas hauen und die Phantasievollen konnten sich in Schmetterlinge verwandeln lassen. Zur Entspannung fehlte dann nur noch eine Runde auf dem Kinderkarussell. Auch das wurde von den Kids ausgiebig genutzt.
Während am frühen Nachmittag das Wetter noch mitspielte und es „richtig schön voll hier war“, wie Ortkemper berichtet, hat der einsetzende Regen dann doch etliche Besucher vertrieben. Trotzdem gab es noch viele Spaziergänger, die "ihr Borbeck" in adventlichem Ambiente erleben wollten.

Ein schöner Brauch!

Wie auch Krimi-Autor Daniel Raifura. „Als Borbecker ist es für mich ein Muss, an diesem Sonntag hier zu sein. Ich komme jedes Jahr zur Lichtwocheneröffnung, das ist eine schöne Tradition“, erklärt er. Den verkaufsoffenen Sonntag nutzt er, um sich selbst in einer ansässigen Parfümerie schon ein vorweihnachtliches Geschenk zu machen – auch ein schöner Brauch!

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen