Ruhr Speakers gehören zu den jüngsten Clubs in Deutschland
Sprechzeit in der Arena: Toastmasters treffen sich nun auch open air

Via Laptop hinaus in die Welt: Fritz Brüggemann ist seit letztem Jahr Toastmasters-Mitglied
2Bilder
  • Via Laptop hinaus in die Welt: Fritz Brüggemann ist seit letztem Jahr Toastmasters-Mitglied
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Es gibt den "Club der toten Dichter", der sorgte Ende der 1980er Jahre auf der Kinoleinwand für Furore. Dass es auch einen "Club der netten Richter" gibt, ist hingegen weniger bekannt. Doch genau so werden die Toastmasters scherzhaft genannt. Und wenn sie zusammenkommen, dann wird vor allem eines getan: Viel geredet.

von Christa Herlinger

Seit wenigen Monaten gibt es sie auch in Essen. Ruhr Speakers Toastmasters Essen - so die korrekte Bezeichnung. Die Idee des Redner-Clubs stammt aus den USA, Anhänger hat sie längst auch in Europa. Fritz Brüggemann ist begeisterter "Toastmaster", ordentliches Mitglied der jungen Essener Gruppe. Zweimal im Monat stehen Toastmasters-Treffen auf dem Plan. In der Regel als Präsenzveranstaltung, doch während der Kontaktbeschränkungen durch Corona gingen die "Toastmasters" auch online.

Zaungäste verfolgen Premiere in der Dubois Arena

"Inzwischen dürfen wir uns unter Auflagen wieder treffen", berichtet Brüggemann. Aktuell stehen aber weder das Unperfekthaus (Umbau) in der City noch die Räume der Uni (Online Semester) für Treffen der Ruhr Speakers zur Verfügung. Deshalb tagen die Essener Toastmasters jetzt open air. Zuletzt feierte die Borbecker Dubois Arena gegenüber dem Schloss ihre Toastmasters-Premiere. "Mit Musik und interessierten Zaungästen, die unsere Auftritte beobachtet haben", erinnert sich Brüggemann. "Tapetenwechsel" war der Abend überschrieben. Und auch der Schönebecker war mit einem Redebeitrag dabei. Für den Titel "Redner des Tages", der bei jedem Treffen vergeben wird, hat es nicht gereicht. Den holte sich bei der Premiere in Borbeck eine Frau. Mit humorvollen Ausführungen über die Beziehung zwischen Frauen und Männern.

17.000 Clubs in 150 Ländern

Die Toastmasters Idee ist beinahe 100 Jahre alt, 1924 gründete Ralph Smedley die Non-Profit-Organisation in den Staaten. Heute gibt es in knapp 150 Ländern der Erde an die 17.000 Clubs. Der Essener gehört dabei sicher zu den jüngsten. Knapp eineinhalb Stunden Zeit braucht das Programm eines jeden Toastmasters-Abends. Den ersten Teil bestimmen drei bis vier längere Reden. Die Akteure stehen fest, sind vorbereitet. Im zweiten Teil warten dann die sogenannten Spontanreden.

Feedback für Redner - Kritik aus der Runde niemals negativ

"Für alle gibt es ein Feedback aus der Runde", erklärt Brüggemann. Es geht um Stärken und mögliches Verbesserungspotenzial. "Daher auch der Club der guten Richter, denn Kritik ist bei uns niemals negativ", verrät der Schönebecker. Körpersprache und die Leidenschaft, mit der vorgetragen wird, sind Kriterien, die in die Wertung einfließen. Der Inhalt der Rede kann frei gewählt werden. Toastmastersprache in Essen ist in der Regel Deutsch, es gibt aber auch Abende, an denen alles in Englischer Sprache abläuft. "Auch da habe ich schon einmal eine Rede gehalten", verrät Brüggemann.

Mit dabei bei Toastmasters-Treffen in Neuseeland oder den USA

Die Toastmasters sind weltweit vernetzt, auch die Essener sind regelmäßig online per Zoom-Konferenz bei Meetings auf anderen Kontinenten mit dabei. Der Schönebecker war bereits bei Neuseeländischen Toastmastern zu Gast oder auch in den USA.
Wer Spaß an geplanten oder Stegreifreden hat, kann jeder Zeit bei den Essener Clubmitgliedern hineinschnuppern und sich ein eigenes Bild machen. Die Treffen finden jeweils am ersten und dritten Dienstag eines Monats statt.

Via Laptop hinaus in die Welt: Fritz Brüggemann ist seit letztem Jahr Toastmasters-Mitglied. Michael Giordano (r.) ist Präsident der Toastmasters Essen. Bei den Clubabenden unter freiem Himmel werden die Abstandregeln eingehalten. Fotos (2): privat Kontakt  Gäste-Anmeldung und Infos zu den nächsten Terminen finden sich im Netz auf der Homepage des Clubs unter: info@toastmasters-essen.de

Via Laptop hinaus in die Welt: Fritz Brüggemann ist seit letztem Jahr Toastmasters-Mitglied
Michael Giordano (r.) ist Präsident der Toastmasters Essen. Bei den Clubabenden unter freiem Himmel werden natürlich die Abstandregeln eingehalten. Gäste-Anmeldung und Infos zu den nächsten Terminen finden sich im Netz auf der Homepage des Clubs unter: info@toastmasters-essen.de
Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen