Sprechstunde donnerstags und samstags: Ziel ist ein Netzwerk für den Stadtteil
Werbeblock Schonnebeck mit neuer Anlaufstelle am Markt

 Thomas Kellermann, Siegfried Brandenburg, Heinz Hopp und Peter Buers vom Werbeblock Schonnebeck. Poster, Bücher und Infomaterialien wollen sie im neuen Treffpunkt anbieten und natürlich ein offenes Ohr für die Belange der Bürger. Foto: cHER
  • Thomas Kellermann, Siegfried Brandenburg, Heinz Hopp und Peter Buers vom Werbeblock Schonnebeck. Poster, Bücher und Infomaterialien wollen sie im neuen Treffpunkt anbieten und natürlich ein offenes Ohr für die Belange der Bürger. Foto: cHER
  • Foto: cHER
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Am  Donnerstag (27. August) ist Premiere. Dann waren Siegfried Brandenburg und seine Mitstreiter vom Werbeblock Schonnebeck erstmalig in den Räumen des neuen Bürgertreffpunkts am Schonnebecker Markt auf Besucher warten. Von 10 bis 12 Uhr wollen sie ein offenes Ohr haben für die Anliegen der Bürger, Kritik und Wünsche. Künftig an jedem Donnerstag und Samstag. Ziel ist der Aufbau eines Netzwerks von Schonnebeckern für Schonnebecker.

von Christa Herlinger

Die Idee einer Anlaufstelle im Stadtteil ist nicht neu. "Doch wir mussten zunächst geeignete Räumlichkeiten finden", so Brandenburg. Das Problem hat der Werbeblock nun quasi intern gelöst. Thomas Kellermann, Inhaber von KHS Gebäudemanagement und Werbeblock-Mitglied, wusste Rat. Der Unternehmer stellt dem Werbeblock ab sofort stundenweise den KHS Schulungsraum in der Passage an der Huestraße zur Verfügung.

Keine langen Wege in die City

Ein Poster aus dem Essener Norden hat bereits einen Platz an der Wand gefunden. Weitere Exemplare liegen zum Verkauf bereit. Das neue Regal im Eingangsbereich ist für Infomaterial gedacht. Fyler der Weißen Flotte, Infobroschüren von stadtweiten Veranstaltungen oder auch Radfahrkarten sollen dort künftig Platz finden. "Damit die Schonnebecker eine Anlaufstelle im eigenen Stadtteil haben und nicht immer weite Wege bis in die Innenstadt auf sich nehmen müssen", so Brandenburg.

Stadtteilentwicklung braucht viele Menschen

Der neue Anlaufpunkt soll ein Ort der Nachbarschaft werden. Deshalb versteht sich der Werbeblock als Koordinator. "Zwischen Vereinen, Institutionen und Verbänden in Schonnebeck." Es soll aber nicht bei der Weiterleitung von Kritik und Wünschen aus dem Stadtteil an die Entscheidungsträger bleiben. "Stadtteilentwicklung", so Brandenburg, "setzt ein Zusammenwirken vieler Akteure aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen voraus. Wohnungsunternehmen, Fach- und Einzelhandel, aber auch Kirchen und Glaubensgemeinschaften, Dienstleitung und soziale Einrichtungen. Auch der Sport darf dabei nicht fehlen."

Namensvorschläge mit Spannung erwartet

Wie die neue Anlaufstelle heißen soll, steht noch nicht fest. "Wir freuen uns auf Vorschläge aus der Bürgerschaft", so Brandenburg. Ob "Schonni-Treff" oder "Infopoint" - man sei schon sehr gespannt, was den Schonnebeckern gefalle. "Wir sind offen, für das was kommt."

An zwei Tagen in der Woche wollen die Werbeblockmitglieder den neuen Treffpunkt öffnen.
An den Schonnebecker Markttagen - Donnerstag und Samstag - werden die Ansprechpartner von 10 bis 12 Uhr in den Räumen in der Passage an der Huestraße als Gesprächspartner für die Bürger bereit stehen. 

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen