Am Mittwoch werden Pläne für die Bebauung im Residenzsaal von Schloß Borbeck diskutiert
BürgerAktion hat bereits 700 Unterschriften für Erhalt der Grünfläche gesammelt

Könnte in ein paar Jahren Geschichte sein: Die Grünfläche zwischen Bocholder- und Kesselstraße. Dieser Teil würde laut Planung mit mehrstöckigen Häusern bebaut.
  • Könnte in ein paar Jahren Geschichte sein: Die Grünfläche zwischen Bocholder- und Kesselstraße. Dieser Teil würde laut Planung mit mehrstöckigen Häusern bebaut.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Die „BürgerAktion Bochold“ lässt nichts unversucht, um die Bebauung von Teilen der öffentlichen städtischen Grünfläche zwischen der Kesselstraße und der Bocholder Straße doch noch zu verhindern.

Fleißig werden Unterschriften gesammelt gegen die Pläne eines Investors, der auf dem 2,5 Hektar großen Plangebiet sechs Mehrfamilienhäuser mit knapp 50 Wohneinheiten, 18 Doppelhäuser mit circa 36 Wohneinheiten sowie zwei Mal drei Reihenhäuser mit insgesamt sechs Wohneinheiten errichten möchte (Wir berichteten). Die verkehrliche Erschließung des neuen Wohngebiets soll von Norden nach Süden erfolgen.

BV hat bereits grünes Licht signalisiert

Die zuständige Bezirksvertretung hat bereits Zustimmung signalisiert, keine Bedenken gegen die Pläne geäußert, sondern diese nur mit Anmerkungen versehen. Auch vom Rat gab´s keine Einwände. Dass die Bedeutung der Freifläche für die Tier- und Pflanzenwelt sowie als Kaltluftschneise und Versickerungsfläche für Starkregen sowohl beim Investor als auch in der Politik nicht gesehen wird, können die Unterstützer nicht nachvollziehen. "Das öffentliche Grün ist weit mehr als eine Naherholungsfläche", betont Margot Lüchau-van Hal, Sprecherin der BürgerAktion. 700 Unterschriften hat die bereits gesammelt. "Gegen die Vernichtung dieser Grünen Lunge im Stadtteil."

Öffentliche Diskussion der Pläne im Schloss

Bis kommenden Montag, 15. April, sind die Unterschriftenlisten offen.
Am heutigen Mittwoch, 10. April, rückt das Bauvorhaben noch einmal in den Fokus. Um 19 Uhr beginnt eine öffentliche Diskussion des Planentwurfs mit Vertretern der Stadt im Residenzsaal des Schlosses. "Dann können die Bürger noch einmal ihre Anregungen und Bedenken vortragen", hofft Margot Lüchau-van-Hal darauf, dass möglichst viele diese Chance auch nutzen werden.
Die Verwaltung will einen Bebauungsplan erarbeiten. Aber nicht im stillen Kämmerlein, sondern mit Öffentlichkeitsbeteiligung. Diese läuft bis 15. April. In diesem Zeitraum sind die Planunterlagen im Eingangsbereich des Bürgeramtes Borbeck an der Rudolf-Heinrich-Straße 1, ausgestellt. Dort können sie (Mo und Di, 8 bis 15 Uhr, Mi 7 bis 13 Uhr, Do 8 bis 18 Uhr und Fr 8 bis 13 Uhr) eingesehen werden. Außerdem liegen die Pläne im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 5. Etage, Raum 501, aus.

Anfang Mai werden Unterschriften im Rathaus übergeben

Dass sich im Stadtteil Stimmung gegen die Investorenpläne breit macht, das weiß auch Oberbürgermeister Thomas Kufen. Die BürgerAktion hat den Oberbürgermeister über die Bedenken vieler Bocholder und die Unterschriftensammlung schriftlich informiert. Anfang Mai werden Vertreter der "BürgerAktion Bochold" im Rathaus zu Gast sein und dem Stadtoberhaupt die Listen mit den Namen persönlich übergeben.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.