Lob für NABU-Arbeit an Voßgätters Mühle in Borbeck

Er war Staatsminister, jetzt bekleidet er das Amt des Präsidenten der Nordrhein-Westfalen-Stiftung. In dieser Funktion besuchte Harry Kurt Voigtsberger am Montag das Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle in Borbeck.

60.000 Euro hatte die NRW-Stiftung dem Trägerverein der Borbecker Mühle für deren Sanierung und Ausbau zur Verfügung gestellt. Das war vor gut drei Jahren.
Was mit dem Geld auf dem Gelände am Möllhoven geschehen ist, ließ sich der Stiftungspräsident von dem neuen Vorsitzenden des Trägervereins, Rainer Maas, sowie den Vorstandsmitgliedern Ulrich Wienands und Dr. Horst Pomp vor Ort zeigen.
Seit über 25 Jahren ist Voßgätters Mühle Sitz der Naturschutzjugend des NABU Essen/Mülheim e.V.. Der ehemalige Wirtschafts- und Städtebauminister zeigte sich beeindruckt von dem, was die Kinder und Jugendlichen dort auf die Beine stellen. Fledermausschutz, Biotoppflege und Streuobstwiesenschutz. Lob gab´s für die umweltpädagogischen Angebote und den ehrenamtlichen Einsatz des Vereins.

Hintergrund
Die NRW Stiftung hat bislang rund 243 Mio. Euro für ihre Förderungen bereitgestellt. Das Geld für ihre Aufgaben erhält die Stiftung überwiegend aus Gewinnspielerträgen von Westlotto, zudem aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden des Förderverein.
Gegründet wurde die Stiftung vor 28 Jahren. Neben Voßgätters Mühle werden rund 2.600 weitere Natur- und Kulturprojekte unterstützt, in Essen u.a. die ehemalige Synagoge.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen