Schildkrötenfreunde laden zum Infotag

Klein, aber teils ganz schön gewichtig sind die Schildkröten aus Schönebeck. Foto: winkler
3Bilder
  • Klein, aber teils ganz schön gewichtig sind die Schildkröten aus Schönebeck. Foto: winkler
  • hochgeladen von Sara Holz

„Bei Hundehaltern passiert der Austausch ganz automatisch auf der Straße“, weiß die Schönebeckerin Karina Nickel-Hiedels. Auf Schildkröten trifft man da natürlich seltener. Auch deshalb ist die Hobbyzüchterin aktives Mitglied der Schildkrötenfreunde Horst ´95. Am 10. Juni lädt der Verein zum Infotag.

Im zarten Alter von zwölf Monaten begann bei der Essenerin bereits die Leidenschaft für die kleinen Panzertiere mit der Vorliebe für Salat und Löwenzahn. Zunächst war es eine Puppe, dann ein Kuscheltier, welches sie wahrlich „zerliebte“. Zur Einschulung hatte Karina nur einen Wunsch: Eine echte Schildkröte sollte es sein. Und prompt wurde ihr eine solche geliefert, in einer grauen Papiertüte, wie sie sich noch genau erinnert. „Damals gab es die Tiere ja noch für fünf Mark an jeder Ecke.“ Doch da hatte sie auch noch nicht die nötige Erfahrung mit den Reptilien, vor allem was den frostigen Winterschlaf angeht. Die ersten Exemplare überlebten diesen trotz aller Bemühungen folglich nicht.
So sammelte die Essenerin in den folgenden Jahren Infos, wälzte eifrig die Fachliteratur. „Doch mittlerweile waren Schildkröten nicht mehr so einfach zu bekommen“, schildert Nickel-Hiedels. Schließlich stehen die niedlichen Kriechtiere (zu Recht) unter Artenschutz. Mit Anfang Zwanzig dann entdeckte sie ein Exemplar in einem Geschäft und musste unmittelbar zuschlagen.
Seither haben sich die Tiere wie auf wundersame Weise vermehrt und bevölkert nicht nur einen Teil ihrer Wohneräume sondern vor allem ihren Garten. Dort haben die edlen Gefährten - Griechen, Mauren und Russen etwa - Sommer- wie Winterquartiere, so artgerecht ihre Besitzerin ihnen das Umfeld eben nur gestalten kann. Der Nachwuchs lebt bei der Hobbyzüchterin noch „indoor“ im Terrarium, bis er alt genug ist und ein adäquates eigenes Heim gefunden hat. Denn: Wer selbst eine Schildkröte halten möchte, wird bei Karina Nickel-Hiedels, erste Vorsitzende der Schildkrötenfreunde Horst ´95, fündig.
Jedoch achtet sie genau darauf, in welche Hände sie ihre Lieblinge gibt. Nur wer sich über die Haltung informiert und verantwortungsbewusst mit den potentiellen Mitbewohnern umzugehen plant, sie nicht nur als Spielzeug oder Schmuckstück betrachtet, kann sich bei ihr unter Tel. 0201 / 67 26 56 melden. Bei diesen Voraussetzungen ist sie dann natürlich offen für sämtliche Fragen und gibt gern wertvolle Tipps. „Natürlich tickt jeder Züchter ein bisschen anders, da muss man sich schon auf eine Methode festlegen“, weiß die erfahrene Halterin, die nahezu jedes Schildkrötenbuch in ihrer eigenen Hausbibliothek führt.
So sehen es natürlich auch die anderen Vereinsmitglieder, geben auch alle gern Auskünfte und helfen dort, wo die meisten Zoogeschäfte ratlos sind. Doch Mitglieder wie Nickel-Hiedels, Birgit Thomann (2. Vorsitzende) oder Martina Krampf (3. Vorsitzende) fühlen sich natürlich nicht nur als Anlaufpunkt und Kontaktstelle für Neu-Besitzer sondern schätzen vor allem den Austausch untereinander, der ohne Organisation für Schildkrötenhalter keinesfalls automatisch gegeben ist.
Im Oktober 1995 in Gelsenkirchen-Horst gegründet - daher der Name -, treffen sich die Vereinsmitglieder derzeit deshalb zum Plausch und Fotoaustausch an jedem dritten Monatsfreitag im Parkrestaurant Spindelmann am Palmbuschweg 57 in Altenessen. Manchmal auch durch Gastredner angereichert. Aktuell rund 25 Menschen plus Lebenspartner aus dem ganzen Ruhrgebiet kommen hier zusammen.
Die jüngste Schildkrötenfreundin ist noch 15 Jahre alt, die älteste bereits 80. Sie alle pflegen ihre Haustiere schon 5, 10, 20, 30 oder gar 40 Jahre über. Viele erwarten regelmäßigen Nachwuchs und leisten so auch einen Beitrag zur Erhaltung der Art. Regelmäßig organisieren sie Infostände etwa auf Stadtfesten oder im Zoo, spenden als gemeinnütziger Verein in Aktionen und Projekte zugunsten der ihnen so wertvollen Schildkröten.
Wer sich für die Haltung und Pflege Europäischer Landschildkröten informieren möchte, ist eingeladen zum Infotag des Vereins am Sonntag, 10. Juni, 14 Uhr im Parkrestaurant Spindelmann in Altenessen. Neben Broschüren und Literatur geben auch Vorträge Einblick in die Welt der gepanzerten Vierbeiner. Themen sind etwa Ernährung, Krankheiten oder Überwinterung. Die Mitglieder stehen Rede und Antwort. Der Eintritt beträgt 5 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei).
Mehr Infos sind unter www.schildkroeten.de zu finden.

Autor:

Sara Holz aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.