Interkommunaler Entwicklungsplan Essen – Bottrop – RAG: Neuer Autobahnanschluss kann Gladbecker Straße entlasten

Noch liegen hier in Vogelheim am Autobahnkreuz Essen-Nord die reste der natioanlen Kohlereserve, künftig  kann auf deiser Fläche eines der wichtigsten neuen Industie- und Gewerbeareale für unsere Stadt, im Anschluß aber auch für Bottrop entstehen.
2Bilder
  • Noch liegen hier in Vogelheim am Autobahnkreuz Essen-Nord die reste der natioanlen Kohlereserve, künftig kann auf deiser Fläche eines der wichtigsten neuen Industie- und Gewerbeareale für unsere Stadt, im Anschluß aber auch für Bottrop entstehen.
  • hochgeladen von Walter Wandtke

Anlässlich der Befassung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Stadtplanung mit den Plänen zur Revitalisierung von Gewerbeflächen im Essener Norden und Bottroper Süden am 17. September erklärt Christoph Kerscht, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion:
„Durch die Nutzbarmachung von Industriebrachen im Bereich der nationalen Kohlereserve und längs des Rhein-Herne-Kanals gewinnt die Stadt viel Platz für Industrie und Gewerbe, ohne dafür wertvolle Grünflächen zu opfern.
Die im Rahmen des interkommunalen Entwicklungsplans vorgeschlagene verkehrliche Anbindung bietet zudem große Chancen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im gesamten Essener Norden.

Neuer A 42-Autobahnanschluß im Stadthafen vorgeschlagen

Insbesondere der im Entwurf vorgeschlagene neue A 42-Autobahnanschluss im Bereich des Stadthafens hat das Potenzial, die Gladbecker Straße (B 224) massiv zu entlasten und den Bau der A 52 durch Essen entbehrlich zu machen. So könnte der von Norden kommende Verkehr und insbesondere der Schwerlastverkehr über die A 42, die Bottroper Straße und den Berthold-Beitz-Boulevard Richtung Innenstadt und zur A 40 geleitet werden.
Die Mehrbelastung der Emscherbruchallee, der Bottroper Straße sowie des Berthold-Beitz-Boulevards würde deutlich weniger Anwohnerinnen und Anwohner belasten, da hier entlang überwiegend Gewerbe liegt und relativ wenig Wohnbebauung. Zudem verkraften diese überwiegend gut ausgebauten Straßen gut den Mehrverkehr.“

Noch liegen hier in Vogelheim am Autobahnkreuz Essen-Nord die reste der natioanlen Kohlereserve, künftig  kann auf deiser Fläche eines der wichtigsten neuen Industie- und Gewerbeareale für unsere Stadt, im Anschluß aber auch für Bottrop entstehen.
Christoph Kerscht, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion
Autor:

Walter Wandtke aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.